Alle Kategorien
Suche

Ton brennen - Temperatur richtig auswählen

Mit Ton zu arbeiten, macht sehr viel Spaß und Freude. Sollen die kunstvollen Gegenstände aber auch dauerhaft halten und nicht brüchig werden, müssen man beim Brennen auf die richtige Temperatur in einem Spezial-Ofen achten.

Tongefäße mit der richtigen Temperatur brennen
Tongefäße mit der richtigen Temperatur brennen

Was Sie benötigen:

  • -Töpfer-Brennofen

Richtiges Brennen von Ton beim Schrühbrand

  • Zunächst sollten Sie die getöpferten Werke aus Ton mindestens eine Woche lang getrocknet haben.
  • Werden die Stücke später glasiert, können Sie beim ersten Brennen auch ineinander gestellt werden oder sich berühren.
  • Werden die Stücken aus Ton nicht mehr glasiert, sollten sie lieber auseinanderstehen, damit eine gleichmäßige Farbe entsteht.
  • Stellen Sie die kleinen Teile nach oben und die großen nach unten.
  • Die ideale Endtemperatur für das Brennen ist zwischen 900 und 1100 Grad Celsius.
  • Gefertigte Werkstücke aus Ton werden bebrannt, um das Material widerstandsfähig und …

  • Diese Endtemperatur muss langsam anvisiert werden und zwar folgendermaßen: Sie fangen das Brennen mit 100 °C an und steigern es pro Stunde um weitere 100 °C, bis 650 °C erreicht wurden. Dann erhöhen Sie pro Stunde um 150 °C, bis Sie ca. 950 °C erreicht haben.
  • Die Endtemperatur halten Sie ca. 20 min.
  • Bei dickwandigen Gegenständen aus Ton empfiehlt es sich die Temperatur von anfangs 40 °C in der ersten Stunde um jeweils 70 °C pro Stunde zu erhöhen, bis die Endtempertatur erreicht wird.
  • Meist steht auf der Packung des jeweiligen Tons die ideale Brenn-Temperatur.
  • Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Testbrände durchführen mit +/- 10 °C um die angegebene Temperatur.

Beim Glasurbrand auf die richtige Temperatur achten

  • Die Endtemperatur für glasierte Waren aus Ton beträgt hier meist 1020-1300 °C.
  • Auch diese muss langsam erreicht werden. Brennen Sie anfangs mit einer Steigerung um 120-150°C pro Stunde, bis Sie 650 °C erreicht haben. Nun steigern Sie die Temperatur weiter mit 150-200 °C mehr pro Stunde bis zur Zieltemperatur.
  • Die Endtemperatur muss 10-30 min. gehalten werden.
  • Grundsätzlich müssen Sie sich bei der Temperaturwahl am Schmelzbereich der Glasur und des Tones orientieren. Diese geben die Hersteller auf den Packungen an.
  • Beim Glasurbrand darf die Temperatur nicht die angegebene Temperatur der Ton-Masse überschreiten.

Nach dem Brennen die Temperatur sinken lassen

  1. Der Ofen muss erst abkühlen, bevor die fertigen Teile aus Ton entnommen werden können. Lassen Sie die Temperatur auf unter 100 °C sinken. Öffnen Sie dann die Ofentür um höchstens 2 cm, um eine weitere Abkühlung zu erwirken.
  2. Nun warten Sie mindestens noch eine halbe Stunde, bevor Sie die Teile entnehmen können.
Teilen: