Alle Kategorien
Suche

Tomatensoße aus Tomatenmark zaubern

Tomatenmark findet sich eigentlich in fast jeder Küche, denn es dient bei vielen Gerichten als Basis. Bei Tomatensoßen ist es ebenfalls die perfekte Basis.

In einen Löffel des Marks steckt weitaus mehr als eine einzelne Tomate.
In einen Löffel des Marks steckt weitaus mehr als eine einzelne Tomate.

Was Sie benötigen:

  • Zutaten für 4 Portionen:
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Wasser
  • Butter
  • Mehl oder Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Zitronensaft
  • für die Variation:
  • Sahne
  • Speck, mager
  • Weißwein, trocken
  • frische Kräuter, Basilikum oder Petersilie

Tomatenmark ist längst kein fertiges Produkt für die gewöhnliche Küche, auch in Restaurants wird es häufig eingesetzt. Neben der Basis für Suppen und Soßen ist es enorm vielfältig einsetzbar. Ebenfalls bietet es viele Vorteile bei der Zubereitung einer Tomatensoße, weil es nicht nur einfacher ist, sondern auch geschmacklich oft besser. Tomatensoßen aus frischen Tomaten sind oft schwierig und häufig auch wässrig.

So gelingt die Tomatensoße aus Tomatenmark

  1. Zunächst hacken Sie die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfelchen. Geben Sie diese dann mit etwas Butter in einen Topf und braten sie bei mittlerer Hitze an.
  2. Streuen Sie etwa einen Esslöffel Mehl über die angebratenen Zwiebeln und bräunen dieses kurz mit. 
  3. Drücken Sie danach den gesamten Inhalt der Tomatenmarktube in den Topf und rösten dieses ebenfalls kurz mit.
  4. Schütten Sie unter ständigem Rühren so viel Wasser hinzu, bis die Tomatensoße die gewünschte Konsistenz hat.
  5. Schmecken Sie Ihre Tomatensoße mit den Gewürzen ab und kochen Sie danach noch einmal ein bis zwei Minuten auf. 
  6. Zum guten Schluss gegen Sie noch einen Schuss Zitronensaft hinzu und schon können Sie servieren.

So zaubern Sie eine leckere Variation

  1. Braten sie zum Anfang mit den Zwiebeln und dem Knoblauch den Speck mit an.
  2. Geben Sie wie auch zuvor etwa einen Esslöffel Mehl dazu und rösten diesen wieder mit an.
  3. Löschen Sie dies nun mit einem Schuss Weißwein ab und lassen dies etwa eine Minute leicht köcheln.
  4. Fügen Sie Tomatenmark und etwa vier Esslöffel Sahne hinzu und füllen dann mit Wasser auf, bis Ihre Soße die richtige Konsistenz hat. 
  5. Würzen Sie genauso wie bei dem obigen Rezept, aber hier lassen Sie den Zitronensaft weg.
  6. Rühren Sie noch die Kräuter in die Soße und lassen diese dann bei leichter Hitze zwei weitere Minuten köcheln.
  7. Sie können jetzt servieren. Wenn Sie noch einige Kräuter übrig haben, können Sie diese als Dekoration darüberstreuen.
Teilen: