Alle Kategorien
Suche

Tomatensamen gewinnen

Tomatensamen gewinnen - so züchten Sie bald mit eigenen Samen2:05
Video von Bruno Franke2:05

Tomaten sind lecker und gesund. Mit ein paar Handgriffen können Sie Tomatensamen ganz leicht selbst gewinnen. Daraus können Sie neue Tomaten pflanzen.

Damit Sie später gute Tomaten ernten können, müssen Sie hochwertiges Saatgut gewinnen. Für die Samengewinnung holen Sie sich am besten eine Sorte aus dem Biohandel. Die im Supermarkt erhältlichen Tomaten gehören meist zu den sogenannten F1-Hybriden, die alle möglichen Sorten hervorbringen können. Natürlich können Sie auch den Samen aus solchen Tomaten nehmen und schauen einfach, was als Ergebnis herauskommt.

So gewinnen Sie Samen von Tomaten

  1. Tomate teilen. Um an den Samen einer Tomate zu gelangen, teilen Sie eine reife oder bereits überreife Tomate in der Mitte, oder zerdrücken die Tomate einfach.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Samen herausholen. Da Tomaten im Inneren sehr weich und flüssig sind, können Sie die kleinen Kerne auch mit einem Teelöffel herausholen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Körner abwaschen. Die so gesammelten Körner geben Sie in ein Sieb und waschen sie gut ab.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Samen trocknen. Danach kommen die Tomatensamen auf Küchenpapier, wo sie trocknen müssen.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Weitere Möglichkeit für die Samengewinnung

  1. Samen lösen. Sie können die Samen auch aus der Frucht lösen. Füllen Sie sie zusammen mit dem anhaftenden Fruchtfleisch in ein Schraubglas.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Glas verschließen. Nachdem Sie das Glas gut verschlossen haben, fängt das Fruchtfleisch im Inneren an zu gären. Die Samen nehmen dabei aber keinen Schaden.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Samen waschen. Nach circa zwei Wochen nehmen Sie den Inhalt aus dem Glas, geben alles in ein Sieb und spülen es gründlich ab.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Tomatensamen trocknen. Die übrig gebliebenen Tomatensamen können Sie jetzt auf einem Tuch trocknen. Auf diese Art können Sie in kurzer Zeit eine große Menge an Tomatensamen gewinnen.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Tomatensamen lagern

Die getrockneten Tomatensamen füllen Sie in ein Glas, das Sie gut verschließen. Stellen Sie die Samen an einen trockenen, kühlen Platz.

Optimal sind Temperaturen zwischen null und zehn Grad Celsius. Der Kühlschrank ist daher ein geeigneter Aufbewahrungsort. Das so gelagerte Saatgut ist über mehrere Jahre keimfähig.

Aus Samen neue Pflanzen züchten

Die frischen, getrockneten Samen oder die kühl gelagerten Samen können Sie zum Züchten neuer Pflanzen nutzen. Dabei sind einige Dinge zu beachten.

  • Tomatensamen ab Anfang März in kleinen Blumentöpfen auf der Fensterbank keimen lassen.
  • Tomaten sind Lichtkeimer und mögen Wärme.
  • Samen daher höchstens mit einem halben Zentimeter Erde bedecken.
  • Erde feucht halten und mit Wasser aus der Sprühflasche begießen.
  • Nach zwei Wochen beginnen die Tomatenpflanzen zu keimen. 

Tomaten können Sie nicht nur essen, sondern daraus auch Samen gewinnen. Pflanzen Sie die Samen ein, haben Sie immer frische Tomaten im Haus.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos