Alle ThemenSuche
powered by

Tomaten - Läuse werden Sie so los

Ihre Tomatenpflanzen sind von Läusen befallen, Sie möchten aber keine Seifengemische und keine chemikalischen Keulen einsetzen, um sie zu entfernen? Dann probieren Sie doch eine der folgenden biologischen Methoden aus.

Weiterlesen

Befreien Sie Ihre Tomaten von Läusen.
Befreien Sie Ihre Tomaten von Läusen.

Was Sie benötigen:

  • 25 g Wermutkraut
  • 10 Liter Wasser
  • Wasserkocher
  • Sprühflasche
  • Dill
  • Schafgarbe
  • 1 Tontopf
  • Stroh
  • Plastiknetz

Wer selbst Tomaten anbaut, tut dies meist, um sicherzugehen, dass der Einsatz von Chemikalien vermieden wird. Sind die Tomatenpflanzen von Läusen befallen, können Sie auch hier auf biologische Verfahren zurückgreifen, um diese wieder loszuwerden.

Biologisches Spritzmittel für Tomaten

Das folgende Rezept ergibt 10 Liter Spritzmittel.

  1. Besorgen Sie sich Wermutkraut. Dieses ist zum Beispiel in Apotheken als Tee zu kaufen.
  2. Übergießen Sie das Wermutkraut mit 1 Liter kochendem Wasser und lassen Sie es dann einige Zeit ziehen.
  3. Geben Sie anschließend 9 Liter kaltes Wasser hinzu.
  4. Füllen Sie das Spritzmittel nun durch ein Sieb in eine Sprühflasche und benetzen Sie Ihre von Läusen befallenen Tomatenpflanzen damit. Spritzen Sie am besten nicht in der prallen Mittagssonne, da die Pflanzen dadurch Verbrennungsschäden erhalten könnten.

Natürliche Feinde gegen Läuse einsetzen

Marienkäfer und Ohrwürmer gehören genau wie Schwebfliegen, Gallmücken und Schlupfwespen zu den natürlichen Feinden von Läusen. Sie vertilgen mehrere Hundert Blattläuse pro Tag und eignen sich damit ausgezeichnet zur Bekämpfung der Schädlinge.

  • Pflanzen Sie Dill oder Schafgarbe in der Nähe der Tomaten an. Diese ziehen Gallmücken und Schwebfliegen an und wirken damit einem Läusebefall der Tomaten entgegen. Schafgarbe zieht zusätzlich auch Marienkäfer an.
  • Um mehr Ohrenkneifer im Garten zu haben, können Sie eine Glocke für diese einfach selbst bauen. Befüllen Sie dafür einen Tontopf mit Stroh, befestigen Sie darum ein grobmaschiges Plastiknetz, damit das Stroh nicht herausfällt. Befestigen Sie diese Glocke dann mit der Öffnung nach unten an einem Baum oder an etwas Ähnlichem in der Nähe der Tomatenpflanzen. Ohrenkneifer können sich hier nun einnisten.
  • Haben Sie nur wenige Pflanzen, die mit Läusen befallen sind, können Sie Marienkäfer auch mit der Hand von anderen Pflanzen abpflücken und auf die Tomaten setzen. Sie können Marienkäfereier aber auch im Internet günstig kaufen. Pro Quadratmeter benötigen Sie ungefähr 15 Marienkäfer.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Hortensien trocknen - so geht´s richtig
Nina Grätz

Hortensien trocknen - so geht's richtig

In vielen Gärten sind im Sommer die farbenfrohen Hortensienblüten (Hydrangea) zu bewundern. Die Blütenstände sind kugelig und tellerförmig und man findet sie in …

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden
Ulrike Fritz

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden

Sie wächst hoch und dicht und schirmt das eigene Zuhause von der Außenwelt ab – die Thuja Hecke. Die immergrüne, dichtwachsende Pflanze – ob in edlen Parkanlagen oder als …

Ähnliche Artikel

Frische Tomaten sind gesund und lecker.
Sabine Sanftleben

Tomaten ziehen - das sollten Sie beachten

Sie wollen - in Ihrem Garten oder auf dem Balkon - Ihre "eigenen" Tomaten ziehen, wissen aber nicht so genau, was Sie beachten müssen? Wenn Sie ein paar einfache Regeln …

Tomatenpflanzen im Juli aussäen.
Heike Nedo

Tomatenpflanzen überwintern - so klappt's

Tomatenpflanzen werden oft für einjährige Pflanzen gehalten. In ihrer Heimat wachsen Sie aber über mehrere Jahre. Dennoch ist es nicht leicht, sie in unseren Breiten im Haus zu …

Schöne rote Tomaten gibt's auch von Pflanzen im Topf.
Markus Maria Renz

Tomaten im Topf pflanzen - so geht's

Tomaten im freien Garten sind oft sehr anfällig für Braunfäule und anderen Befall. Im Topf können Sie die Pflanzen je nach Witterung viel besser handhaben und kommen garantiert …

Schädlinge an Petunien sollten entfernt werden.
Dirk Markendorf

Läuse bei Petunien - so bekämpfen Sie sie wirksam

Läuse stellen ausnahmslos immer unerwünschte Schädlinge an Zimmerpflanzen, aber auch an Balkon- und Gartenpflanzen dar. Vor allem bei prächtig blühenden Petunien sollte man …

Läuse sind weit verbreitete Pflanzenschädlinge.
Mona Sudter

Läuse an Pflanzen - so werden Sie sie los

Läuse an Pflanzen sind ein ganz natürliches Phänomen: Die Insekten ernähren sich von Pflanzensäften und sind ein wichtiger Teil der Fauna. Da Läuse jedoch Pflanzen schädigen …

Schon gesehen?

Hortensien trocknen - so geht´s richtig
Nina Grätz

Hortensien trocknen - so geht's richtig

In vielen Gärten sind im Sommer die farbenfrohen Hortensienblüten (Hydrangea) zu bewundern. Die Blütenstände sind kugelig und tellerförmig und man findet sie in …

Anleitung - Ingwer pflanzen
Karla Pauer

Anleitung - Ingwer pflanzen

Wenn Sie Ingwer selbst anpflanzen, haben Sie nicht nur Freude an dem wohlschmeckenden Gewürz, sondern auch an der atrraktiven Ingwerpflanze.

Mehr Themen

Nicht überall ist Moos so hübsch wie in der freien Natur.
Maria Ponkhoff

Moos- und Algenentferner - natürliche Mittel

Moos und Algen sind auf Terrassen, in Kellern und Gärten recht unbeliebt. Ehe Sie die Pflanzen mit einer Chemiekeule beseitigen, sollten Sie natürliche Moos- und Algenentferner …

Die Tomate - eine der beliebtesten Pflanzen in deutschen Gemüsegärten
Lea De Biasi

Anleitung - Tomaten pflanzen

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Tomate ist aus unseren heimischen Gemüsegärten nicht mehr wegzudenken. In den Küchen Europas wird die Tomate fast täglich verwendet …

Für optimales Wachstum muss Lavendel regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Matthias Bornemann

Lavendel zurückschneiden - so geht's

Lavendel ist eine pflegeleichte und wunderschön anzusehende Pflanze - und vielseitig verwendbar noch dazu. Wer kennt nicht die Bilder des Sommers in der Provence mit lila …

Kunstfelsen selber bauen - so geht´s
Britta Berdin

Kunstfelsen selber bauen - so geht's

Ob als schmückendes Beiwerk für den Teich oder generell für den Garten – Kunstfelsen eignen sich bestens als Dekoration. Mit ein paar Hilfsmitteln lassen sie sich einfach selber bauen.