Was Sie benötigen:
  • 25 g Wermutkraut
  • 10 Liter Wasser
  • Wasserkocher
  • Sprühflasche
  • Dill
  • Schafgarbe
  • 1 Tontopf
  • Stroh
  • Plastiknetz

Wer selbst Tomaten anbaut, tut dies meist, um sicherzugehen, dass der Einsatz von Chemikalien vermieden wird. Sind die Tomatenpflanzen von Läusen befallen, können Sie auch hier auf biologische Verfahren zurückgreifen, um diese wieder loszuwerden.

Biologisches Spritzmittel für Tomaten

Das folgende Rezept ergibt 10 Liter Spritzmittel.

  1. Besorgen Sie sich Wermutkraut. Dieses ist zum Beispiel in Apotheken als Tee zu kaufen.
  2. Übergießen Sie das Wermutkraut mit 1 Liter kochendem Wasser und lassen Sie es dann einige Zeit ziehen.
  3. Geben Sie anschließend 9 Liter kaltes Wasser hinzu.
  4. Füllen Sie das Spritzmittel nun durch ein Sieb in eine Sprühflasche und benetzen Sie Ihre von Läusen befallenen Tomatenpflanzen damit. Spritzen Sie am besten nicht in der prallen Mittagssonne, da die Pflanzen dadurch Verbrennungsschäden erhalten könnten.

Natürliche Feinde gegen Läuse einsetzen

Marienkäfer und Ohrwürmer gehören genau wie Schwebfliegen, Gallmücken und Schlupfwespen zu den natürlichen Feinden von Läusen. Sie vertilgen mehrere Hundert Blattläuse pro Tag und eignen sich damit ausgezeichnet zur Bekämpfung der Schädlinge.

  • Pflanzen Sie Dill oder Schafgarbe in der Nähe der Tomaten an. Diese ziehen Gallmücken und Schwebfliegen an und wirken damit einem Läusebefall der Tomaten entgegen. Schafgarbe zieht zusätzlich auch Marienkäfer an.
  • Um mehr Ohrenkneifer im Garten zu haben, können Sie eine Glocke für diese einfach selbst bauen. Befüllen Sie dafür einen Tontopf mit Stroh, befestigen Sie darum ein grobmaschiges Plastiknetz, damit das Stroh nicht herausfällt. Befestigen Sie diese Glocke dann mit der Öffnung nach unten an einem Baum oder an etwas Ähnlichem in der Nähe der Tomatenpflanzen. Ohrenkneifer können sich hier nun einnisten.
  • Haben Sie nur wenige Pflanzen, die mit Läusen befallen sind, können Sie Marienkäfer auch mit der Hand von anderen Pflanzen abpflücken und auf die Tomaten setzen. Sie können Marienkäfereier aber auch im Internet günstig kaufen. Pro Quadratmeter benötigen Sie ungefähr 15 Marienkäfer.