Alle Kategorien
Suche

Tolle Desserts - Giotto-Parfait

Zum Nachtisch muss es nicht immer Pudding oder Mousse au Chocolat sein. Wer seinen Gästen etwas außergewöhnlich Gutes bieten möchte, der sollte einmal das Giotto-Parfait probieren. Dieses Dessert schmeckt sündhaft lecker und kann sogar von ungeübten Hobbyköchen problemlos zubereitet werden. Beachten sollten Sie aber unbedingt, dass das Ganze über Nacht ins Eisfach muss. Ein Dessert auf die Schnelle ist dieses Rezept also nicht.

Giotto-Parfait schmeckt nicht nur im Sommer sündhaft gut.
Giotto-Parfait schmeckt nicht nur im Sommer sündhaft gut.

Was Sie benötigen:

  • 2 Eigelb
  • 1 ganzes Ei
  • 50 g Puderzucker
  • 250 ml Schlagsahne
  • 25 g Schokolade, Zartbitter
  • etwa 25 - 30 Stück Giotto

Wissenswerte Informationen zur Zubereitung

Die Eier, die Sie verwenden, müssen unbedingt ganz frisch sein, denn sie werden nicht erhitzt. Eventuell bereits vorhandene Keime werden also nicht abgetötet. Auch sollten Sie darauf achten, dass das Wasser im Wasserbad nicht zu heiß ist. Es sollte auf keinen Fall kochen, sonst gerinnt das Ei beim Schlagen und Sie können das Ganze wegwerfen. Anstelle des Giotto-Konfekts können Sie auch andere Süßigkeiten verwenden. Raffaello-Kugeln oder ein Bounty-Riegel, ganz fein geschnitten, schmecken ganz hervorragend in diesem Dessert

Giotto-Parfait - so wird die Creme angerührt

  1. Geben Sie das Ei zusammen mit dem Eigelb und dem Puderzucker in eine Schüssel und stellen Sie diese ins Wasserbad.
  2. Mit einem Schneebesen schlagen Sie das Ganze jetzt so lange, bis eine schaumig-cremige Masse entsteht. Anschließend nehmen Sie die Schüssel aus dem Wasserbad und lassen die Masse abkühlen.
  3. In der Zwischenzeit können Sie die Sahne sehr steif schlagen. Sorgen Sie dafür, dass die Sahne sehr gut gekühlt ist, wenn Sie sie schlagen wollen. So erhalten Sie ein besseres Ergebnis.
  4. Hacken Sie das Giotto-Konfekt und die Schokolade so fein, wie Sie es gerne mögen. Auf zu große Stücke sollten Sie aber verzichten.
  5. Ist die Eimasse abgekühlt, heben Sie zuerst die Sahne unter, dann die gehackten Süßigkeiten.
  6. Kleiden Sie eine Kastenform mit Frischhaltefolie aus und geben Sie die fertige Dessertcreme hinein.
  7. Im Eisfach muss das Parfait nun über Nacht gefrieren. Nehmen Sie das Dessert vor dem Servieren rechtzeitig aus dem Eisfach und schneiden Sie es in dünne Scheiben. Fertig!

Servieren Sie das Parfait mit frischen Früchten oder einer heißen Schokoladensoße. Guten Appetit!

Teilen: