Alle Kategorien
Suche

Toilettenreiniger richtig anwenden - Anleitung

Manche sind über ihre hartnäckige Toilette so verzweifelt, dass sie überlegen, sich eine neue Toilette zu kaufen. Diese kostspielige Verzweiflungs-Kauftat muss aber nicht sein. Die findige Menschheit hat Abhilfe erfunden, und zwar Toilettenreiniger à la Hausmittel)frau.

Unmöglich, so einer Dame keine blitzblanke Toilette zu bieten. Hausmittel-Toilettenreiniger helfen.
Unmöglich, so einer Dame keine blitzblanke Toilette zu bieten. Hausmittel-Toilettenreiniger helfen.

Normale Verschmutzungen mit gekauftem Toilettenreiniger entfernen

  • Verwenden Sie einen Toilettenreiniger, der einen gebogenen Hals hat, mit dem Sie unter den Beckenrand spritzen können. Leider sind die im Handel erhältlichen Toilettenreiniger mit "Entenhals" oft so flüssig, dass sie gleich wieder den Beckenrand hinunterfließen und nicht richtig einwirken können. Ausreichend Einwirkzeit ist aber das A und O bei einer effektiven Toilettenreinigung. Es gibt aber einen tollen Trick: Benutzen Sie alte Lappen, Klo- oder Toilettenpapier, tränken Sie die mit Toilettenreiniger und stopfen Sie die anschließend unter den Beckenrand, wo Sie sie am besten über Nacht wirken lassen.
  • Geben Sie Essigessenz in das Wasser und lassen Sie sie über Nacht wirken.

So putzen Sie hartnäckig verschmutzte Toiletten

  • Mit Handschuhen und einem Kratzschwamm könnten Sie zunächst versuchen, rein mechanisch durch Abschrubben des hartnäckigen Schmutzes Herr zu werden. Gemeint ist mit hartnäckigerem Schmutz Urinstein. Urinstein entsteht durch eine chemische Reaktion, bei der sich der im Wasser enthaltene Kalk mit dem Urin (unter Mithilfe der Harnsäure als Katalysator) verbindet. Fest - fest wie Stein - wird diese Verbindung aufgrund des hohen ph-Werts, der entsteht, wenn Bakterien den Harn abbauen. Wenn die mechanische Reingung nichts bringt, werfen Sie etwa 5 Gebissreiniger-Tabletten in Ihre Toilette und lassen Sie sie etwa vier Stunden wirken. Mit der Toilettenbürste können Sie dann den Schmutz abschrubben.
  • Manchmal ist Essig im Toilettenwasser als Toilettenreiniger zu verdünnt und kann nicht so wirken, wie Sie es wünschen. Entfernen Sie dann das gesamte Wasser aus der Toilette, vor allem auch aus dem Siphon (mit einem Wischlappen aufsaugen. Tränken Sie Lappen oder Zeitungspapier mit Essig und stopfen Sie sie in den Toilettenabfluss. Lassen Sie den Essig über nach oder mehrere Stunden wirken. Die Schmutzschicht lässt sich dann abreiben.
    Teilen: