Alle Kategorien
Suche

Toilettenbecken montieren - so geht's

Sofern Sie handwerklich ein wenig geschickt sind, können Sie ein Toilettenbecken selber montieren. Sie müssen aber darauf achten, dass das Rohr der Spülung und auch das Abflussrohr gut abgedichtet sind.

Ein Toilettenbecken können Sie selber montieren.
Ein Toilettenbecken können Sie selber montieren.

Was Sie benötigen:

  • Schlagbohrmaschine
  • Dübel
  • Schrauben
  • Silikon

Ein neues Toilettenbecken zu montieren, ist gar nicht so schwer. Sie brauchen dafür nicht gleich einen Monteur zu rufen. Sofern Sie handwerklich etwas geschickt sind und mit Werkzeug umgehen können, dürfte die Montage kein großes Problem darstellen.

So installieren Sie ein Toilettenbecken

  1. Beim Kauf eines neuen Toilettenbeckens wird in der Regel auch gleich das nötige Montagematerial mitgeliefert. Dazu gehören Dübel und Schrauben für die Befestigung des Beckens und Dichtungen für das Rohr der Spülung. In den meisten Fällen ist auch ein Rohrbogen samt Dichtung für den Abfluss enthalten.
  2. Zunächst stellen Sie das Toilettenbecken an den dafür vorgesehenen Platz. Durch die Befestigungslöcher des Beckens zeichnen Sie die Bohrlöcher auf dem Fußboden an.
  3. Dann nehmen Sie das Toilettenbecken zur Seite und bohren die Löcher mit einer Schlagbohrmaschine. Die Bohrlöcher müssen den gleichen Durchmesser haben wie die mitgelieferten Dübel. Die Dübel stecken Sie dann in die Bohrungen.
  4. Im nächsten Schritt montieren Sie die Dichtung für das Rohr der Spülung. Diese wird einfach in den Einlaufstutzen des Toilettenbeckens gesteckt. Sie müssen lediglich darauf achten, dass die Dichtung richtig festsitzt.
  5. Für ein wandhängendes WC müssen Sie die Technik zur Toilette hinter der Wand oder …

  6. Dann nehmen Sie den mitgelieferten Rohrbogen und montieren auf jeder Seite einen Dichtungsring in die dafür vorgesehene Nut. Den Rohrbogen stecken Sie dann auf den Abfluss.
  7. Nachdem Sie diese Vorbereitungen getroffen haben, schieben Sie das Toilettenbecken so weit zurück, dass sowohl der Rohrbogen als auch das Rohr der Spülung fest im Abfluss- und Einlaufstutzen sitzen.
  8. Sie sollten zur Kontrolle die Spülung betätigen, um zu überprüfen, ob die Anschlüsse dicht sind.
  9. Erst zum Schluss können Sie dann die Befestigungsschrauben eindrehen. Dabei müssen Sie aber behutsam vorgehen, da die Keramik leicht brechen kann.
  10. Im letzten Schritt können Sie dann noch die Fuge zwischen dem Toilettenbecken und dem Fußboden mit Silikon abdichten.
Teilen: