Alle Kategorien
Suche

Toilette erneuern - Einbauanleitung

Es gibt unterschiedliche Gründe, weshalb Sie eine Toilette erneuern sollten. Zum einen kann dies im Rahmen einer Sanierung geschehen, zum anderen ist es auch möglich, dass das Becken einen Defekt aufweist.

Eine neue Toilette installieren
Eine neue Toilette installieren

Was Sie benötigen:

  • Schraubenschlüssel
  • Cuttermesser
  • Reinigungsmittel
  • Haushaltstücher
  • Anschlüsse
  • Silikon

Manches WC weist nach einigen Jahren einen nicht mehr gerade einladenden Anblick aus, weshalb es dann an der Zeit wäre, die Toilette zu erneuern. Egal wie auch geputzt wird, die Keramik des Beckens wird im Laufe der Jahre in Mitleidenschaft gezogen. Es gibt natürlich unterschiedliche Arten von Toiletten. Am Beispiel einer Standtoilette mit einem wandaufsitzenden Spülbecken soll ein Austausch beschrieben werden.

Toilette erneuern - die Vorbereitung

  1. Um Ihre Toilette zu erneuern, müssen Sie als Erstes die Wasserzufuhr abstellen. Danach lassen Sie das gesamte Wasser aus dem Spülkasten ab.
  2. Nun montieren Sie den Klositz mit Deckel ab.
  3. Nun messen Sie die Tiefe des Beckens bis zu den Schraubenlöchern ab, damit das neue Becken passgenau montiert werden kann.
  4. Mit einem Cuttermesser schneiden Sie nun die Silikondichtung auf.
  5. Demontieren Sie nun die Zuleitung zum Wasserkasten und kontrollieren die Dichtungen. Falls notwendig, müssen Sie diese ersetzen.
  6. Nun entfernen Sie die Schrauben am Becken. Sie sollten nun den Abgang im Becken mit Haushaltstüchern säubern, um nicht beim Entfernen des Beckens Verschmutzungen zu erzeugen.
  7. Danach heben Sie das Becken vorsichtig ab und stellen es beiseite. Beseitigen Sie dann die Dichtung am Abfluss, diese muss erneuert werden.
  8. Bis zur Montage des neuen Beckens sollten Sie das Abflussloch mit Papier ausstopfen, um Gerüche zu vermeiden.

Die neue Toilette installieren - die Arbeitsschritte

  1. Wenn Sie die Toilette erneuern, setzen Sie zunächst die neue Dichtung für den Abfluss ein.
  2. Jetzt nehmen Sie das neue Becken, setzen es passgenau auf den Abfluss auf, setzen die Schrauben ein und drehen sie zur Hälfte ein.
  3. Jetzt montieren Sie die Zuleitung zum Wasserkasten an das Becken an.
  4. Nun drehen Sie die Schrauben fest an.
  5. Öffnen Sie nun die Wasserzufuhr und lassen den Spülkasten volllaufen. Danach machen Sie eine Dichtigkeitsprobe, indem Sie den Inhalt des Spülkastens entleeren.
  6. Ist die Dichtigkeit gegeben, müssen Sie nun das Becken am Boden mit einer Silikonfuge abdichten.
Teilen: