Alle Kategorien
Suche

Toga wickeln - so entstehen schöne Kleider

Toga-Partys sind in, doch wie soll man die Toga wickeln? Mit einem großen Stück weißen Stoff und einigen hübschen Accessoires gelingt der Griechen-Look sofort.

Eine Toga zu einem schönen Kleid wickeln
Eine Toga zu einem schönen Kleid wickeln

Was Sie benötigen:

  • Stück weißen Stoff (Badetuchgröße)
  • Sicherheitsnadeln
  • schmückende Accessoires nach Wahl

Die ursprüngliche Toga der alten Griechen bestand aus einem riesigen Stück Stoff, nämlich 6 m lang und 2 1/2 m breit. Dieses warf man sich dann einfach gekonnt über sein Unterkleid und hatte am Ende sogar noch eine Tasche aus dem Stoff, die man nutzen konnte. Die folgende Anleitung kommt mit weniger Stoff und ganz ohne Unterkleid aus.

Eine einfache Toga wickeln für ein schickes Kleid

  1. Sie nehmen ein großes Stück weißen Stoff - zum Ausprobieren kann man übrigens gut ein Badetuch verwenden - und binden die zwei oberen Enden an einer Schulter zusammen.
  2. Ist der Stoff schön leicht und seidig, sieht ein Knoten recht hübsch aus. Haben Sie einen schwereren dickeren Stoff gewählt um Ihre Toga zu wickeln, sieht eine Brosche, die die beiden Enden zusammenhält, meist schöner aus.
  3. Die Seiten schließen Sie mit mehreren Sicherheitsnadeln, besonders schmückend sind hier goldene.
  4. Goldene Gürtel oder Kordeln machen Ihren Toga-Look stilecht und sorgen für den nötigen Halt und eine tolle Silhouette. Sie können als Dame eine Kordel direkt unter der Brust anbringen und je nach Wunsch noch eine zweite in der Taille. Breite goldene Gürtel oder lange goldene Gliederketten erfüllen auch den Zweck, die Toga auf Figur zu bringen und gut zusammenzuhalten.
  5. Wer mag, kann nach dem Togawickeln nun noch Haare und Arme mit goldenen Accessoires schmücken.

Eine kunstvoll geschlungene Toga binden

  1. Bei dieser Variante wickeln Sie zunächst Ihre Toga um sich wie ein Handtuch. Sie halten ein Ende unter einer Schulter fest und wickeln dann den Stoff einmal um Ihren Körper.
  2. Nun haben Sie ein Ende bzw. Zipfel des Stoffes in der Hand. Dieses verdrehen Sie nun mehrmals in sich und führen es eng am Hals vorbei um sich, bis das Ende an der Schulter, wo auch der erste Zipfel liegt, wieder herauskommt.
  3. Sie stecken nun dieses Ende unter dem Stoff mit einer Sicherheitsnadel fest.
  4. Nun ziehen Sie Ihre Toga so zurecht, wie Sie sich schön anschmiegt und tolle kleine Falten wirft. Probieren Sie ruhig verschiedene Varianten aus.
  5. Als Schmuck reicht hier sogar ein goldener Gürtel bzw. eine Kordel, da die Seitennähte hier geschlossen sind.

Zur Sicherheit können Sie zu Beginn des Togawickelns auch den ersten Zipfel Ihres Stoffes mit einer Sicherheitsnadel befestigen.

Teilen: