Alle Kategorien
Suche

Tipps zur Raumkühlung - so geht's energiesparend

Besonders in den Räumen von Dachwohnungen steigt die Temperatur im Sommer häufig bis in Unerträgliche. Die Kühlung eines Raumes mit einer Klimaanlage verbraucht aber jede Menge Strom und ist insofern nicht nur teuer, sonder auch alles andere als umweltfreundlich. Mit einigen Tipps können Sie die Raumkühlung zum Glück auch energiesparend gestalten.

Je weniger Sonnenlicht eindringt, desto kühler bleibt es im Raum.
Je weniger Sonnenlicht eindringt, desto kühler bleibt es im Raum.

Was Sie benötigen:

  • Innenthermometer
  • Außenthermometer
  • Nasse Handtücher o.Ä.
  • Außenjalousien
  • Lehmputz

Einfache Tipps für eine energiesparende Raumkühlung

  • Solange es im Raum noch kühler als draußen ist, sollten Sie die Fenster geschlossen halten, damit die warme Luft von draußen nicht eindringen kann. Sobald die Innentemperatur aber höher wird als draußen, sollten Sie die Fenster allerdings weit öffnen, um wenigstens für einen Luftzug zu sorgen und die Hitze erträglicher zu machen.
  • Die Anschaffung eines Innen- und eines Außenthermometeres ist für eine effektive und energiesparende Raumkühlung insofern äußerst empfehlenswert.
  • Außerdem sollten Sie tagsüber für eine effektive Raumkühlung auch die Jalousien oder Vorhänge schließen, da sich die Luft im Raum auch durch die Infrarotstrahlung des einfallenden Sonnenlichts aufheizen kann.
  • Zu den effektivsten Tipps für eine energiesparende Raumkühlung gehört das Kühlen durch Verdunstung: Hängen Sie dazu einfach Ihre Wäsche oder alternativ ein paar nasse Handtücher im betreffenden Raum auf. Achten Sie dabei aber auf eine ausreichende Belüftung, damit die Luftfeuchtigkeit wieder aus dem Raum entweichen kann und sich kein Schimmel an den Wänden bildet.

Aufwändigere Maßnahmen zur Raumkühlung

  • Effektiver als Vorhänge oder Innenjalousien sind Außenjalousien, da diese die Wärme weitaus besser abhalten. Das grundlegende Prinzip effizienter Raumkühlung lautet: Je weniger Sonnenlicht eindringen kann, desto länger bleibt es kühl im Raum. Eine Montage der Jalousien ist daher energiesparender als die Raumkühlung mit einer Klimaanlage.
  • Sollten Sie mit dem Gedanken an eine Dämmung des Daches spielen, sollten Sie auf jeden Fall ein Material mit hoher Wärmekapazität verwenden. Styropor und ähnliche Materialien sind eher weniger empfehlenswert.
  • Eine Alternative bietet auch das Verputzen der Wände mit Lehmputz , da dieser viel Feuchtigkeit aufnehmen kann und sich auch durch andere Dämmeigenschaften auszeichnet, die sich positiv auf die Raumkühlung auswirken. 
Teilen: