Alle Kategorien
Suche

Tipps gegen Langeweile im Unterricht - diese Minispiele auf dem Papier helfen

Tipps gegen Langeweile im Unterricht - diese Minispiele auf dem Papier helfen3:01
Video von Liane Spindler3:01

Unterricht, egal ob in der Schule oder in der Uni, ist nicht immer aufregend. Doch gegen die aufkommende Langeweile lässt sich etwas unternehmen. Es gibt zahlreiche Spiele, die Sie mit Ihrem Banknachbarn spielen können und die Sie bestens unterhalten werden. Hier einige Tipps.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Stifte

Klassiker gegen die Langeweile im Unterricht

  • Bei einer Aufzählung von Tipps gegen Langeweile im Unterricht darf ein Klassiker nicht fehlen: Galgenmännchen. Generationen von Schülern haben sich mit diesem Wörterratespiel die Zeit vertrieben. Wenn Sie das Spiel zu simpel finden, sollten Sie den Schwierigkeitsgrad ein wenig erhöhen.  Verwenden Sie anstelle von Wörtern wie "Haus" oder "Fahrrad" doch Begriffe wie "syntagmatisch" oder "Pyrophilie". Auf diese Weise macht Galgenmännchen auch in öden Vorlesungen Spaß.
  • Ebenfalls ein echter Klassiker ist Schiffeversenken. Leider wird es Ihnen kaum möglich sein, eine brauchbare Trennwand zwischen Ihrem Spielfeld und dem Ihres Mitspielers aufzubauen. Deshalb sollten Sie Ihre Blätter mit den Flottenaufstellungen mit einem gewissen Abstand zueinander lagern. Die Mitteilung der Trefferkoordinaten kann dann über kleine Zettel erfolgen.

Tipps für besonders unterhaltsame Spiele

  • Besonders viel Spaß, der garantiert gegen jede Langeweile des Unterrichts ankommen kann, verheißt Stadt, Land, Fluss. Das Spiel wird vor allen Dingen dann unterhaltsam, wenn Sie neue Kategorien hinzuerfinden. Beispielsweise "langweilige Unterrichtsthemen". In diesem Fall sollten Sie sich beim Spielen aber nicht erwischen lassen. Vor allem dann nicht, wenn der Lehrer sein aktuelles Thema auf der Liste findet.
  • Während normales Tic-Tac-Toe auf Dauer eintönig wird, lässt sich auch das komplexere "Vier gewinnt" auf einer einfachen Heftseite spielen. Anstelle der andersfarbigen Spielsteine wie beim echten Spiel verwenden Sie Kreuze und Kreise, um Ihre Züge kenntlich zu machen.
  • Haben Sie ein kariertes Blatt zur Verfügung, können Sie auch Käsekästchen spielen. Dabei ziehen die Spieler in einem vorher definierten Spielbereich abwechselnd einen Strich. Dieser umfasst eine Kästchenlänge. Schafft ein Spieler es, einen Verbund von Kästchen abzuschließen, darf er diesen mit seinem Zeichen markieren. Wer zum Schluss die meisten Kästchen erobert hat, hat gewonnen.

In der Hoffnung, dass Ihnen diese Tipps weiterhelfen konnten: Viel Spaß beim Spielen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos