Tipps für die etwas andere Weihnacht

Vielleicht sind Sie auch schon einmal auf die Idee gekommen, dass der "Geist der Weihnacht" kaum etwas mit dem zu tun hat, wie Ihr Heiligabend abläuft: Kochstress, Baumschmücken, Bescherung, Fernsehen, manchmal auch Verwandtenbesuche. Versuchen Sie doch einmal etwas anderes:

  • Erkundigen Sie sich in Kliniken, Kinderheimen oder Altenheimen, ob es eine Möglichkeit gibt, dort mit Patienten oder den Bewohnern zu feiern. Bringen Sie kleine Geschenke mit, singen Sie Weihnachtslieder und Sie werden einmal wieder erleben, wie Augen am Heiligabend strahlen können.
  • Auch Suppenküchen, Obdachlosenheime und andere Institutionen, die den wirklich Armen helfen, sind sicher dankbar, wenn Sie bereit sind, an Heiligabend dort eine Feier mitzugestalten. Weichen Sie einfach von Ihrer üblichen Weihnachtstradition ab und tun Sie etwas für diese Menschen.

Einen ungewöhnlichen Heiligabend zu Hause feiern

  • Wenn Sie nicht an Heiligabend aus dem Haus und Ihr übliches Fest nicht ganz vergessen wollen, dann machen Sie es, aber laden Sie einsame Menschen dazu ein. Niemand muss an dem Tag allein zu Hause sitzen und sich darüber grämen, sobald es Nachbarn oder Freunde gibt, die nur ein wenig von der üblichen Art des Festes abweichen und ihre Türen öffnen. Denken Sie daran, dass am Tag des Heiligabends die Selbstmordrate besonders hoch ist. Dieser Tipp könnte also sogar ein Leben retten.
  • Falls Sie niemanden kennen, den Sie an Heiligabend einladen können, dann fragen Sie doch einmal beim Pfarrer Ihrer Kirchengemeinde, bei der Diakonie oder der Caritas. Diese wissen sicher Menschen, die dankbar für eine Einladung zu dem Tag wären.
  • Sicher würden sich auch Ausländer, die kein Weihnachtsfest kennen, sich freuen, wenn Sie auf diese Weise mit deutschem Kulturgut bekannt werden. Ein Heiligabend in einer deutschen Familie kann Grenzen, die zwischen den Menschen entstehen, überwinden. Trauen Sie sich doch einfach, Ihre türkischen oder chinesischen Nachbarn zu fragen, ob sie bei Ihnen feiern möchten.
  • Auch wenn Sie selbst ein einsamer Mensch sind, der sich sogar ein wenig vor Heiligabend fürchtet, brauchen Sie nicht allein zu sein. Sie können auch selbst Fremde zu sich einladen und einfach mal wieder ein Fest feiern, wie es früher war, als die Familie noch größer war.

Diese Tipps verhelfen Ihnen mit Sicherheit zu einem anderen Heiligabend, als dem sonst bei Ihnen üblichen.