Alle Kategorien
Suche

Tiere Afrikas - welche Arten stehen auf der Roten Liste

Das Aussterben bestimmter Tiere Afrikas bezeichnet, dass die eigentliche Stammeslinie dieser Tiere in Gefahr ist. Das kommt durch Wilderei, die der Mensch in Afrika verursacht. Mithin kommt dann noch, dass den Tieren der Lebensraum genommen wird. Diese Tiere stehen deswegen auf der Roten Liste und sollten geschützt werden.

1. Tiere Afrikas - der Elefant

Der afrikanische Elefant, auch genannt Laxodonta africana, ist eines der größten Säugetiere, die es auf der Welt gibt. Wegen der Elfenbeinwilderei gehört der afrikanische Elefant zu den Tieren Afrikas, die von dem Aussterben bedroht sind und daher auf der Roten Liste stehen. Im südlichen Teil Afrikas leben daher nur noch ungefähr etwas über dreitausend Tiere.

2. Tiere in Afrika - Gorillas

Die Gorillas sind immer noch durch den stark verbreiteten Handel, der betrieben wird, bedroht. Es gibt mittlerweile nur noch an die 6000 Exemplare dieser Tiere in Afrika. Ebenso werden diese Gorillas von einem gefährlichen Ebola-Virus bedroht, der das Aussterben dieser Tiere Afrikas auch noch zusätzlich beschleunigt.

3. Gefährdete Tiere Afrikas - Spitzmaulnashorn

In Afrika gibt es zwei Arten von Nashörnern. Zum einen sind es die Breitmaulnashörner und zum anderen die Spitzmaulnashörner. Da der Lebensraum immer kleiner wird, sind diese Nashörner ebenfalls vom Aussterben bedroht. Dazu kommt, dass diese Tiere Afrikas von den Menschen gejagt werden. Ungefähr leben von diesen Tieren nur noch bis zu 5000 Exemplare.

Teilen: