Den Aufsatz beginnen

  • Bevor Sie mit der Tierbeschreibung Ihrer Katze in Ihrem Aufsatz beginnen, sollten Sie sich gut überlegen, was Sie über Ihr Haustier berichten möchten. Soll es einzig und allein um das Zusammenleben mit dem Tier gehen oder möchten Sie nur den Haustiger beschreiben? Machen Sie sich gedanklich eine Gliederung.
  • Geht es dabei nur um das Aussehen oder auch um das Verhalten? Am günstigsten ist es, wenn Sie mit der Beschreibung beginnen, wie das Haustier bei Ihnen eingezogen ist. Vielleicht hatte es da schon Eigenheiten, die sich bis jetzt durchgezogen haben, beispielsweise das sich dreimal um sich selbst drehen, bevor sich der Haustiger hinlegt. Beschreiben Sie, wie es sich benahm, als das Haustier seine ersten Schritte in der Wohnung machte.

Die Tierbeschreibung einer Katze lebhaft gestalten

  • Gehen Sie dann zur Beschreibung Ihrer Katze über. Eine Tierbeschreibung in einem Aufsatz sollte lebhaft gestaltet sein. Beschreiben Sie ausführlich die Größe, Figur und die Fellfärbung Ihres Haustigers. Scheuen Sie sich nicht, Vergleiche wie "getigert wie eine Wildkatze" anzustellen. So vermitteln Sie ein realistisches Bild Ihres Haustieres.
  • Beschreiben Sie dann einen Tag im Leben Ihres Haustieres. Gehen Sie dabei auf die Eigenheiten ein. Welche Marotten hat der Haustiger, wenn es ums Fressen geht? Was mag er? Wie verhält er sich, wenn er gestreichelt werden möchte? Stellen Sie sich einfach vor, Sie müssten sich selbst beschreiben.
  • Am Ende des Aufsatzes könnten Sie beschreiben, wie Sie sich fühlen, weil das Haustier da ist. Stellen Sie heraus, welchen Mehrwert der Besitz dieses Tier Ihnen und Ihrem Leben bringt. Vielleicht kommen dann noch mehr auf den Geschmack, eine Katze als Haustier zu besitzen.