Alle Kategorien
Suche

Tiefkühlpizza ungesund? - Wissenswertes zu Tiefkühlartikeln

In den letzten Jahren haben Tiefkühlartikel in ihrer Beliebtheit stark zugenommen. Sie sind erstens günstig und zweitens praktisch, denn sie sparen Zeit. Doch es gibt immer wieder auch kritische Stimmen, die zum Beispiel vor einer Tiefkühlpizza warnen, weil sich ungesund ist.

Tiefkühlpizza - gesund oder ungesund?
Tiefkühlpizza - gesund oder ungesund?

Tiefkühlpizza ist ungesund

  • Ja, Tiefkühlpizza ist ungesund. Leider trifft das auch auf alle anderen Fertiggerichte auf dem Tiefkühlfach zu, denn sie enthalten viele Zusatzstoffe und eben diese sind das Problem.  
  • Es ist für die Produzenten einer Tiefkühlpizza nämlich gar nicht so einfach, diese so hinzubekommen, dass sie so aussieht, als käme sie gerade frisch aus der Pizzeria. Auch wenn die Packung dies behauptet, wissen Sie doch, dass dies nicht so ist. 
  • Aber nicht nur Zusatzstoffe, sondern auch eine Reihe von Farb- und Aromastoffen sind notwendig, um Tiefkühlmenüs zu kreieren. Allein schon die Tatsache, dass diese Tiefkühlmenüs von Lebensmitteltechnikern und -chemikern erstellt werden und Köche nur einen unwesentlichen Teil an der Produktion beteiligt sind, sollte aufhorchen lassen. 
  • Außerdem enthalten die meisten fertig Pizzen sehr viel Kalorien, welche im Übermaß zu Adipositas (Fettleibigkeit) führen können.

Heißt das nun, dass Sie in Zukunft auf Ihre Tiefkühlpizza verzichten müssen, weil sie ungesund ist? Nein. Achten Sie beim Kauf auf eine Pizza mit wenigen oder gar keinen Geschmacksverstärkern, wenig Farbstoff und niedrigem Fettanteil. Wenn möglich, sollten Sie aber immer Speisen, die frisch zubereitetet wurden, vorziehen. 

Hinweise zu anderen Tiefkühlprodukten 

  • Nicht alle Tiefkühlartikel sind ungesund. Im Gegensatz zur Tiefkühlpizza können Sie bei Obst und Gemüse aus dem Tiefkühlfach ohne Bedenken zugreifen, wenn sie in der Urform in der Packung sind. Sie sollten es sich sogar zur Gewohnheit machen, immer einen Vorrat an Gemüse und Obst im Tiefkühlschrank zu haben. Im Gegensatz zur Tiefkühlpizza werden Gemüse und Obst nämlich erntefrisch eingefroren. Natürlich gehen bei diesem Prozess wertvolle Vitamine verloren, doch der Verlust hält sich in Grenzen und ist oft geringer, als bei dem Obst und Gemüse, das Sie frisch auf dem Markt kaufen. 
  • Auch gegen Fisch aus der Tiefkühltruhe ist nichts einzuwenden, denn dieser wird fangfrisch verarbeitet. Allerdings sollten Sie den Fisch so natürlich wie möglich kaufen. Denn durch jeden Verarbeitungsvorgang, wie zum Beispiel das Panieren, werden Nährstoffe vernichtet. 
  • Dasselbe gilt auch für Fleisch aus der Tiefkühltruhe. Es sollte so natürlich wie möglich sein. Am besten Sie kaufen es am Kühlregal und frieren es dann zu Hause ein. 

Tiefkühlkost hat also Vor- und Nachteile. Eine Tiefkühlpizza erscheint zwar praktisch, enthält aber sehr viele chemische Zusatzstoffe. Bei Obst und Gemüse können Sie aber ohne Bedenken zugreifen. Als Regel könnte gelten, dass Tiefkühlartikel so natürlich wie möglich gekauft werden sollten.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.