Alle Kategorien
Suche

Thunderbird - Schützen des E-Mail-Kontos per Passwort

Was Firefox unter den Internetbrowsern darstellt, ist Thunderbird bei den E-Mail-Clienten. Beide Programme sind von Mozilla und entthronen die Flagschiffe Internet Explorer und Outlook. Genauso wie Firefox, der Webbrowser, der wegen seiner Sicherheit und individuellen Anpassbarkeit immer beliebter wird, hat auch Thunderbird einen sehr hohen Sicherheitsstandard und lässt sich vielseitig erweitern. So können und müssen Sie Thunderbird aktiv schützen. Das fängt schon beim Passwort an.

Schützen Sie Ihre E-Mail-Konten mit Masterpasswort.
Schützen Sie Ihre E-Mail-Konten mit Masterpasswort.

Was Sie benötigen:

  • Internet
  • Thunderbird

Thunderbird als Standardprogramm

  • Basierend auf Zeiten, wo Outlook oder Outlook Express vor Thunderbird noch das am häufigsten genutzte Programm zum Versenden und Empfangen von elektronischer Post benutzt wurde, hat sich die Internetkriminalität natürlich auch darauf konzentriert.
  • Viren und Würmer wurden seinerzeit vermehrt und gerne über E-Mails verbreitet, die einen Anhang mit Schadcode besaßen und beim Öffnen ungewollte Aktionen ausführten bzw. starteten. Es war kaum möglich, sich davor zu schützen.
  • Ebenfalls wurden sie dazu benutzt, unbemerkt vom Besitzer über dessen Computer und E-Mail-Programm Spammails zu versenden und ihre miesen Botschaften und Anhänge weiter zu verbreiten. Dazu arbeiteten die Internetkriminellen auch verstärkt daran, Sicherheitsmechanismen auszuhebeln und konzentrierten sich dabei natürlich auf jene Programme, die am meisten in Benutzung waren.
  • Mit der Einführung und andauernden Entwicklung von Thunderbird wurde ein Programm eingeführt und verbreitet, welches auf solche Angelegenheiten vorbereitet war und beim Auftreten neuer Gefahren prompt mit Programmupdates darauf reagierte.

Ihre Konten trotzdem schützen

  • Kein Programm kann sich jedoch tatsächlich komplett ohne Ihre Hilfe schützen. Die Installation von weiterer Sicherheitssoftware wie Virenscannern und Firewall sind Pflicht. Ebenfalls müssen Sie den Programmen auch erlauben, andauernd im Internet nach veränderten und neuen Programmversionen zu suchen, damit sie Sie auf nötige Sicherheitsupdates aufmerksam machen können.
  • Sie sind auch selbst dafür verantwortlich, den Inhalt Ihrer E-Mails zu schützen. Das beginnt damit, das Sie für den Abruf ihrer Mails von Ihrem Provider einen Nutzernamen und ein Passwort bekommen haben, was Sie eingeben müssen, um sich zu identifizieren. Diese Daten müssten Sie bei jedem Abruf erneut eingeben, deshalb speichern viele von Ihnen aus Bequemlichkeit die Passwörter ab, sodass Sie automatisch verfügbar sind, wenn Ihr Client neue Mails runterladen will.
  • Um nun trotzdem zu verhindern, dass dadurch jeder, der Zugriff auf Ihr E-Mail-Programm erlangt, auch Ihre Mails lesen kann, können Sie alle Ihre Konten noch einmal zusätzlich mit einem Masterpasswort schützen. Erst nach Eingabe dieses Masterpasswortes beginnt Thunderbird dann die Abrufaktion der einzelnen Konten.
  • Gehen Sie dazu oben in das Menü "Extras" und öffnen die Einstellungen. Im nun geöffneten Fenster klicken Sie auf "Sicherheit". Setzen Sie jetzt ein Häkchen vor "Master-Passwort verwenden". Geben Sie in die sich öffnende Eingabemaske Ihr gewünschtes Passwort zweimal ein. Sind Sie mit der Qualität zufrieden, bestätigen Sie Ihre Eingabe mit "Ok". Schließen Sie nun auch das Einstellungsfenster mit Klick auf "Ok".

Von nun an wird Thunderbird den Abruf Ihrer Mails mit diesem Masterpasswort schützen. Die Passwörter für die Authentifizierung bei den Mailservern bleiben zwar weiterhin gespeichert und werden automatisch verwendet, jedoch startet Thunderbird die ganze Aktion nur, wenn Sie das mit der Eingabe Ihres Masterpasswortes bestätigen.

Teilen: