Alle Kategorien
Suche

ThreatFire deinstallieren - so geht's

Auf jedem Computer sollte sich eine Software zum Aufspüren von Malware befinden, denn über das Internet gelangen viele Schädlinge auf den Computer. Verwenden Sie zum Beispiel ThreatFire und möchten dieses Programm gegen eine andere Software austauschen, so sollten Sie vor dem Deinstallieren noch die gefundenen Schädlinge löschen.

ThreatFire schützt den Computer vor Viren.
ThreatFire schützt den Computer vor Viren. © Martina_Taylor / Pixelio

Gefunde Schädlinge befinden sich in der Quarantäne

  • Verwenden Sie auf Ihrem Computer die Software ThreatFire, so haben Sie ein relativ gutes Programm zum Entfernen von Schadsoftware und dieses hat mit Sicherheit schon einige Viren, Würmer oder Trojaner gefunden. Wollen Sie ThreatFire deinstallieren und gegen eine andere Software - wie zum Beispiel Anti Malware - ersetzen, so müssen Sie die gefundenen Schädlinge vorher auf jeden Fall noch manuell löschen.
  • Alle gefundenen Schädlinge befinden sich in der Quarantäne von ThreatFire. Entfernen Sie das Programm einfach nur von Ihrem Computer, so löschen Sie auch die Quarantäne und die Schädlinge sind wieder frei. Um dies zu verhindern, müssen Sie das Programm ThreatFire nochmals starten und das Quarantäne-Verzeichnis aufrufen.
  • Darin markieren Sie alle gefundenen Schädlinge und löschen diese komplett. Zur Sicherheit sollten Sie anschließend noch Ihren Computer neu starten, bevor Sie mit dem Deinstallieren von ThreatFire beginnen. Des Weiteren ist es auch von Vorteil, wenn Sie die neue Software bereits heruntergeladen haben. So vermeiden Sie eine zu lange Zeit, in der Ihr Computer nicht gegen Schädlinge geschützt ist.

So deinstallieren Sie die Software ThreatFire

  1. Wählen Sie zum Deinstallieren von ThreatFire auf jeden Fall den "offiziellen" Weg in Windows und löschen Sie die Software auf keinen Fall von Hand. Tun Sie dies dennoch, so verbleiben noch Reste der Software in Windows und führen zu Problemen, wenn Sie ein neues Programm installieren möchten.
  2. Klicken Sie auf die Windowsstarttaste und öffnen im aufklappenden Menü die Systemsteuerung.
  3. Klicken Sie auf den Punkt "Software" und warten Sie, bis die Liste von Windows vollständig geladen wurde. Suchen Sie anschließend nach dem Eintrag von ThreatFire und markieren Sie diesen mit Ihrer Maus.
  4. Klicken Sie oben im Menü auf "entfernen" und bestätigen Sie die folgende Bildschirmmeldung. Das Deinstallieren dauert nun ein paar Minuten und in dieser Zeit sollten Sie einfach abwarten.
  5. Nachdem die Deinstallation von ThreatFire abgeschlossen ist, starten Sie Ihren Computer neu und installieren anschließend sofort die neue Schutzsoftware.
Teilen: