Alle Kategorien
Suche

Theremin selber bauen - Anleitung

Das Theremin - auch als Aetherophone, Thereminovox oder Ätherwellengeige bezeichnet - ist ein elektronisches Musikinstrument, das berührungslos gespielt werden kann. Wer ein solches Instrument selber bauen möchte, benötigt zumindest ein gutes Grundwissen in den Bereichen Elektronik und Akustik, damit das Instrument nicht nur wahllos Töne von sich gibt, sondern auch harmonische Melodien gespielt werden können.

Bauen Sie Ihre eigene Ätherwellengeige.
Bauen Sie Ihre eigene Ätherwellengeige.

Was Sie benötigen:

  • PC/Mac mit Internetzugang
  • Bauteile:
  • IC-Prozessor IC 4069
  • und 1 IC-Prozessor IC 4046
  • 14-polige und 1 16-polige IC-Fassung
  • zwei Kondensatoren 56pF
  • und 1 Kondensator 1µF
  • Elko 220µF
  • Widerstand 1 meg 1/2
  • und zwei Widerstände 100 k ½
  • Widerstand 47 1/2
  • und zwei Widerstände 10 1/2
  • Potentiometer
  • Platine
  • 10 Watt-NF
  • Verstärker
  • Lautsprecher
  • Ca. 10 cm Koaxialkabel
  • 9 V Blockbatterie
  • und Batterieschuh
  • Werkzeug:
  • Lötkolben
  • Pinzette
  • Schraubendreher
  • Kleine Zange
  • Schutzkleidung

Das Theremin - ätherische Klänge

  • Das Theremin wurde im Jahre 1909 von dem russischen Physiker Lev Sergejewitsch Termen - später als Leon Theremin bekannt - erfunden und 1927 erstmals in Deutschland der Öffentlichkeit präsentiert.
  • Das Theremin wurde seither in verschiedenen Ausführungen nachgebaut und erlebte vor allem in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eine echte Renaissance in der Populärmusik. Heute - gute zwanzig Jahre später - taucht die „Ätherwellengeige“ als Kuriosum in TV-Shows wie „Supertalent“ auf und versetzt erneut mit ihren ätherischen Klängen - vor allem aber wegen der ungewohnten, berührungslosen Spielweise -  ins Staunen.
  • Das Theremin wird beidhändig mit Abstand zu zwei integrierten Antennen gespielt. Die eine Hand steuert dabei die Tonhöhe, die andere kontrolliert die Lautstärke. Da der menschliche Körper selbst ein elektrisches Feld besitzt, das auf das Instrument einwirkt, entstehen je nach Position der Hände zu den Antennen unterschiedliche Klänge die vom Spieler zu ätherisch anmutenden Melodien „geformt“ werden.

So bauen Sie eine einfache „Ätherwellengeige“ selber

Das Selberbauen Ihres Theremins beschränkt sich weitestgehend darauf, dass die aufgeführten Bauelemente auf die Platine gelötet werden. Dabei empfiehlt folgende Reihenfolge:

  1. Setzen Sie zuerst die Lötpunkte für den IC 4069-Prozessor und löten Sie anschließend die 14-polige IC-Fassung auf. Wichtig ist hierbei die Position der Markierung. Die Kerbe muss nach links zeigen.
  2. Wiederholen Sie diesen Arbeitsschritt nun für den IC 4046-Prozessor und die 16-poligen IC-Fassung.
  3. Beginnen Sie nun die Widerstände aufzulöten. Sie sollten hierbei die Drähte jeweils im 90-Grad-Winkel nach unten biegen und mit der Zange auf eine Länge von etwa 5 mm kürzen, bevor die einzelnen Lötpunkte gesetzt werden. Die Widerstände lassen sich vor dem Festlöten am einfachsten mithilfe einer Pinzette an Ihre jeweilige Position bringen.
  4. Im nächsten Schritt befestigen Sie die Kondensatoren. Achten Sie hierbei unbedingt auf die korrekte Position des jeweiligen Plus- und Minuspols.
  5. Der Batterieschuh wird nun an den 9-V-Anschluss gelötet.
  6. Anschließend befestigen Sie das Koaxialkabel am Verstärker und fixieren danach die Antenne.
  7. Dann müssen Sie nur noch die 9-V-Blockbatterie am Batterieschuh feststecken und den Lautsprecher installieren.
  8. Fertig!

Wichtig vor der Inbetriebnahme und zur Feinjustierung: Das Theremin benötigt eine Aufwärmphase von vier bis fünf Minuten. Während des Aufwärmens sollten Sie das Instrument nicht berühren. Erst danach sollten Sie den Klang Ihres Instruments überprüfen und können ggf. mit einem kleinen Schraubenzieher an den Potentiometern noch Lautstärke und Empfindlichkeit nachjustieren.

Viel Freude beim Selberbauen und Spielen Ihres Theremins.

Teilen: