Alle Kategorien
Suche

Thai-Massage - Wissenswertes über die Anwendung

Die berühmte Thai-Massage ist nicht nur in ihrem Ursprungsland, sondern mittlerweile auch in Deutschland sehr beliebt. Diese spezielle Art der Massage ist nicht mit den hierzulande bekannten Techniken vergleichbar und nichts für schwache Gemüter. Wer sie jedoch einmal für sich entdeckt hat, möchte sie nicht mehr missen.

Massagen können entspannen.
Massagen können entspannen.

So läuft die Thai-Massage ab

  • Für die in Deutschland verbreitete, etwas abgewandelte Form der Thai-Massage ziehen Sie sich bis auf die Unterhose aus und legen sich auf eine Matte am Boden oder auf eine Art Bett. Die Masseurin lockert und dehnt Ihre Muskeln dann durch bestimmte Griffe und das Drücken von Punkten.
  • Die Berührungen sind meist rhythmisch und kräftig. Dies bedeutet, dass sich die Masseurin zum Teil mit dem Knie, den Knöcheln oder den Ellenbogen in verspannte Punkte stützt oder sich sogar leicht auf Sie setzt.
  • Von den Füßen bis zum Kopf wird in ungefähr anderthalb Stunden Ihr kompletter Körper massiert, wofür ein leichtes Öl verwendet wird. Durch die spezielle Massage sollen Sie Entspannung erlangen und die Energien im Körper sollen wieder besser fließen.

Für wen sich die Anwendung eignet

  • Grundsätzlich eignet sich die asiatische Massage für jeden, der keine gewöhnliche Streichelmassage erwartet, sondern kräftige Massagen mag. Durch die Dehnungen und Streckungen des ganzen Körpers wird der Stoffwechsel angeregt und Verspannungen können gelöst werden.
  • Außerdem trägt die Thai-Massage zur Entspannung bei und kann deshalb bei Problemen wie Tinnitus oder Verdauungsbeschwerden lindernd wirken. Außerdem wird der Blut- und Lymphfluss verbessert und Sie werden beweglicher, während sich Ihre Körperhaltung verbessert.
  • Durch die aus Thailand bekannte Massage können viele Beschwerden gelöst werden, die mit Verspannungen zusammenhängen können. Dazu gehören beispielsweise Migräne und Schwindel, die oft auftauchen, wenn der Rücken oder die Halswirbelsäule extrem verspannt ist.
  • Es werden extrem viele Schlackstoffe im Körper gelöst, sodass es sein kann, dass Sie danach sehr müde sind. Um die Schlackstoffe aus dem Körper zu spülen, sollten Sie nach der Behandlung sehr viel trinken.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.