Alle Kategorien
Suche

Textilklebeband - darauf müssen Sie achten

Unter der Bezeichnung Textilklebeband werden sehr verschiedene Klebebänder angeboten, die alle aus einem textilen Gewebe bestehen, aber je nach Zweck sehr unterschiedlich sind. Manchmal werden auch Bänder zum Kleben von Stoffen als Textilklebeband bezeichnet.

Es gibt sehr verschiedene Textilklebebänder.
Es gibt sehr verschiedene Textilklebebänder. © Kurt Michel / Pixelio

Augen auf beim Kauf von Textilklebeband

  • In Handarbeitsgeschäften, bei Kurzwaren und Stoffen, finden Sie häufig Bänder, die als Textilklebeband bezeichnet werden. Diese Bänder bestehen aus Vlies oder sind beidseitig mit Trägerpapier versehen. Diese Bänder enthalten Schmelzkleber und sind dazu gedacht Säume zu fixieren oder Stoffflicken aufzubügeln. Mit Textilklebeband aus der Werkzeugabteilung haben sie nichts zu tun. Diese Art von Textilklebeband ist nur dazu gedacht, Stoff zu kleben.
  • Textilklebeband, das Sie für andere Zwecke benötigen, finden Sie im Hobby- und Bastelbedarf und bei den Werkzeugen. Das ist einseitig selbstklebendes Band oder manchmal auch von beiden Seiten mit Kleber beschichtet, zum Beispiel Teppichklebeband. Der Einsatzbereich wird auf den Packungen angegeben und hängt in der Regel vom Kleber ab.

Schauen Sie genau hin, denn es gibt sehr verschiedenes Textilklebeband und Sie können viele Arten nur für bestimmte Zwecke nutzen.

Bedeutung der Beschreibungen vom textilen Klebeband

  • Beidseitig mit Kleber versehenes Textilklebeband wird in der Regel als doppelseitiges Klebeband angeboten. Der Textilstreifen dient nur als Träger für den Klebstoff. Damit können Sie flache Gegenstände und Teppiche verkleben, also unsichtbar anbringen.
  • Wasserfestes Textilklebeband lässt sich oft kaum noch ablösen. Verwenden Sie dieses Textilklebeband für Rissreparaturen an Zelten und Planen. Damit können Sie auch mal einen Schlauch zur Not flicken. Beachten Sie, dass dieses Textilklebeband in der Regel Klebstoffreste zurücklässt und nicht waschbeständig ist. Waschmittel lösen die Kleber meistens an, aber selten komplett auf.
  • Oft ist Textilklebeband genau bezeichnet. Wenn dort steht, dass es sich gut ablösen lässt, kann der Kleber meist restlos beseitigt werden. Ist der Kleber des Textilklebebandes als „nicht korrosiv“ ausgewiesen, greift er die meisten Untergründe nicht an, trotzdem kann es passieren, dass Sie damit Lack von einer lackierten Oberfläche anheben, besonders wenn dieser noch nicht ganz ausgehärtet ist. Diese Art von Textilklebeband sollten Sie wählen, wenn Sie etwas fest aber nicht dauerhaft befestigen müssen, zum Beispiel eine Dekoration bei Tanzveranstaltungen oder um Kabel bei dieser am Boden zu befestigen.
  • Generell gibt es drei Bezeichnungen im Zusammenhang von Textilklebeband die für Sie wichtig sind, das ist die Klebekraft, der Rückstand und die Haltbarkeit. Klebekraft heißt, mit welcher Kraft das Band am Untergrund haftet, gibt also Aufschluss, wie schwer etwas sein darf, dass Sie ankleben, der Rückstand besagt etwas darüber, ob Sie das Band wieder ablösen können bzw. ob Kleberrückstände am Untergrund zu erwarten sind und mit Haltbarkeit wird die Widerstandsfähigkeit des Textilklebebands im Allgemeinen beschrieben, also wie abriebfest oder  beständig es gegen Verwitterung. Auch ein stark klebendes Band kann nur eine geringe Abriebfestigkeit haben oder ohne Kleberrückstände abgelöst werden.

Sie sollten also immer genau hinschauen, welche Eigenschaften das Textilklebeband hat, dass Sie kaufen und sich überlegen, ob und wofür Sie das Textilklebeband verwenden.

Teilen: