Alle Kategorien
Suche

Texte für eine Inhaltsangabe vorbereiten - so lernen Sie passende Formulierungen vor der Klausur

Grundsätzlich zeichnet sich eine Inhaltsangabe durch ihren sachlichen und präzisen Aufbau aus, wobei kurz und knapp alles Wesentliche eines Textes wiedergegeben werden. Nebensächlichkeiten bleiben im Zuge dessen außen vor. Die richtigen Formulierungen lernen Sie dabei am besten so:

Eine Inhaltsangabe will wohldurchdacht und gut konzeptioniert sein
Eine Inhaltsangabe will wohldurchdacht und gut konzeptioniert sein © Karl-Heinz_Laube / Pixelio

Texte für eine Inhaltsangabe - erleichtern Sie sich das Lernen der richtigen Formulierungen

  • Grundlegende Aspekte einer Inhaltsangabe sind die Zeitform im Präsens sowie die Verwendung des Konjunktivs. Denn im Rahmen einer Inhaltsangabe wird ja die "Meinung" einer dritten Person wiedergegeben. Deshalb kommen häufig auch Angaben wie "Der Autor erklärt...", "Der Erzähler will deutlich machen..." und so weiter vor.
  • Gleichwohl dürfen die Texte für eine Inhaltsangabe nicht den Eindruck einer Nacherzählung entstehen lassen. Deshalb gilt es, mit eigenen Worten das Gesagte niederzuschreiben, ohne dabei - anders, als vielleicht im Original - in die so genannte "Ich-Form" überzugehen.

Denn Sinn einer Inhaltsangabe verdeutlichen

  • Um eine Inhaltsangabe professionell "in Angriff nehmen" zu können, sollten Sie sich zunächst bewusst machen, was der tatsächliche Zweck dieses Unterfangens ist. So soll mit knappen, eigenen Worten der Inhalt eines bestimmten Textes wiedergegeben werden, wobei es vor allem auf Genauigkeit bzw. Übereinstimmung und die Verdeutlichung der eigentlichen Textaussage ankommt.
  • Möchten Sie also für bestimmte Texte eine Inhaltsangabe konzipieren, stellen Sie sich die folgenden Fragen:
  • Was besagt die Überschrift des Textes? Woraus lässt sie schließen bzw. welche Erwartungshaltung stellt sie an den Leser?
  • Inwieweit bezieht sich diese tatsächlich auf den eigentlichen Text?
  • Wie ist der Text gegliedert und in welcher Abfolge tauchen welche Personen auf? Wie ist der Handlungsverlauf des Ganzen?
  • Welche Keywords spielen im Text eine wesentliche Rolle? Welche Schlüsselwörter geben Hinweise auf den Inhalt der Texte?
  • Lassen sich die Schlüsselwörter, Erklärungen oder Hinweise durch stichhaltige Belege untermauern?

Der Einfachheit halber - ein strukturierter Aufbau

  • Erstellen Sie eine Schematik, um so die Texte für die Inhaltsangabe so fundiert wie möglich darzustellen.
  • Die Thematik des Textes spielt dabei die wichtigste Rolle. Mögliche Gründe, Ursachennennungen oder Argumentationen sollten in diesem Zusammenhang ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.
  • Anhand dieses "Konstruktes" kann es in der Folge ein Leichtes sein, eine Behauptung bzw. These zu Text aufzustellen: "Der Autor will mit seinem Text zum Ausdruck bringen, dass..."
  • Sodann gilt es, diese Intention mit Schlüsselwörtern und Argumenten aus dem Text zu untermauern. Das Nennen von Beweisen bzw. gesicherten Sachverhalten ist dabei freilich unerlässlich. Auch Beispiele sollten Sie diesbezüglich zu nennen wissen.

Zu guter Letzt formulieren verbinden Sie die von Ihnen niedergeschriebenen Aspekte zu einer vollständigen Inhaltsangabe aus. Je intensiver Sie sich von Anfang an mit dem Text auseinandersetzen, desto fundierter und professioneller wird Ihre Inhaltsangabe.

Teilen: