Alle Kategorien
Suche

Textbeschreibung einer Kurzgeschichte - so geht's

Eine Textbeschreibung ist eine kurze Einführung in einen Text. Anders als bei der tiefergehenden Interpretation geht es hier vor allem darum, den Text zu umreißen und die Wirkung, respektive Wirkungsabsichten, des Textes wiederzugeben. So können Sie eine solche Beschreibung für eine Kurzgeschichte verfassen:

Eine Textbeschreibung verfassen, ist nicht schwer.
Eine Textbeschreibung verfassen, ist nicht schwer.

Wichtige Punkte einer Textbeschreibung

  • Unerlässlich ist es, den äußeren Rahmen der Kurzgeschichte aufzuführen. Hierzu gehören ihr Titel, der Autor, der Verweis darauf, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt und eventuell noch das Erscheinungsjahr und der Verlag. Idealerweise fassen Sie diese Punkte in einem einzigen Satz zusammen.
  • Der nächste Punkt Ihrer Textbeschreibung sollte eine kurze Inhaltszusammenfassung sein. Wichtig ist, dass diese tatsächlich kurz ist, sie soll einem hypothetischen Leser, der den Text nicht kennt, einen Eindruck von ihm verschaffen. Hier sollte auch deutlich werden, wo und wann die Handlung spielt.

So beschreiben Sie eine Kurzgeschichte

Wenn Sie mit Ihrer Einleitung fertig sind, können Sie sich nun dem eigentlichen Hauptteil Ihrer Textbeschreibung zuwenden:

  • Zu aller erst gilt es, sich kurz der Gliederung des Textes zu widmen. Weist diese Auffälligkeiten auf? Auch wenn der Gliederung der Kurzgeschichte keine Besonderheiten innewohnen, kann dies angemerkt werden.
  • Welche Sprache verwendet der Autor und wie wirkt sie auf den Leser? Eine sehr puristische Sprache etwa, mag bestimmte inhaltliche Motive unterstreichen, während ein Dialekt etwa den Handlungsrahmen betonen mag.
  • Ein Punkt, mit dem sich viele Schüler schwer tun, ist die Rolle und Funktion des Erzählers. Gibt es einen auktorialen Erzähler oder ein lyrisches Ich? Und welche Auswirkungen hat die verwendete Erzählperspektive auf die Kurzgeschichte?
  • Welche Stilmittel verwendet der Autor? Hier ist es weniger wichtig, jede Alliteration zu erwähnen, als viel mehr klar zu machen, inwiefern der Autor bestimmte Stilmittel dazu verwendet, um spezifische Gefühle oder Erwartungen im Leser hervorzurufen. Vergessen Sie in diesem Kontext nicht, auch auf den Titel einzugehen, denn dieser ist für die Erstwirkung von fundamentaler Bedeutung.
  • Auch auf die Figuren und Ihre Konstellationen sollten Sie eingehen. Bedenken Sie aber bitte auch hier, dass es in einer Textbeschreibung primär um Wirkungsabsichten geht und nicht um eine komplexe Interpretation.
Teilen: