Alle Kategorien
Suche

Text scannen und bearbeiten - so geht's

Text scannen und bearbeiten - so geht´s2:03
Video von Bruno Franke2:03

Sie möchten einen auf Papier liegenden Text bearbeiten, ohne ihn mühevoll abzutippen? Mit einem Scanner und integriertem Spezialprogramm ist das möglich.

Was Sie benötigen:

  • Scanner-Software mit OCR
  • oder OCR als Freedownload

Text scannen und bearbeiten - mit OCR klappt es

  • Die Abkürzung OCR steht für Optical Character Recognition (auf Deutsch: Optische Zeichenerkennung) und bedeutet, dass das Programm aus einem ihm vorgelegten Bild - in Ihrem Fall den eingescannten Text - den enthaltenen Text automatisch erkennt. Die meisten OCR-basierten Programme befördern diesen erkannten Text dann in ein Schreibprogramm.
  • Ausgang eines solchen Programms zur Texterkennung ist also immer eine Bilddatei, die von einem Scanner oder auch von einer Digitalkamera angefertigt wurde.
  • Viele neueren Scanner haben bereits einen implementierten OCR-Modus. Um einen Text von einer Vorlage bearbeiten zu können, genügt es in diesem Fall also, den Scanner in diesem Modus scannen zu lassen und die entstandene Textdatei zu bearbeiten.
  • Im Internet gibt es außerdem zahlreiche kostenlos herunterladbare OCR-Programme, mit denen sich ein bereits eingescanntes Bild in eine Textdatei umsetzen lässt. Suchen Sie einfach unter dem Begriff "OCR Software".
  • Ein Hinweis noch: Die Programme arbeiten in den meisten Fällen nicht perfekt. Sie müssen also den Text auf jeden Fall durchgehen und feststellen, welche Worte bzw. Wortkombinationen das Programm nicht erkannt hat. Schwierigkeiten machen ungewöhnliche Schriftarten und Sonderzeichen. Handschriftliches zu erkennen gelingt nur sehr grob, wenn eine deutliche Druckschrift verwendet wurde.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos