Alle Kategorien
Suche

Terrassenüberdachung selber bauen - so bauen Sie eine Markise

Sie sind in Ihr eigenes Heim umgezogen und möchten nun auf Ihrer Terrasse eine Terrassenüberdachung aus Holz selber bauen. Allerdings haben Sie das noch nie zuvor gemacht und deshalb wäre es zum Vorteil, einen Leitfaden zur Hilfe zu haben.

Eine Terrassenüberdachung selber bauen ist nicht schwer.
Eine Terrassenüberdachung selber bauen ist nicht schwer. © Andreas_Dengs / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 2 Trägerbalken
  • 11 Stützbalken
  • 16 Dachlatten
  • Markisenstoff
  • Eisenwinkel
  • 12-15 Schraubzwingen
  • 2 Aluleisten
  • Akkuschrauber
  • Wasserwaage
  • Schrauben

Eine der einfachsten Varianten wäre, wenn Sie sich eine Markise im Handel fertig kaufen. Diese gibt es in verschiedenen Breiten und Farben. Sie werden nur noch an die Außenwand angebohrt und verschraubt. Wenn Sie jedoch eine Terrassenüberdachung aus Holz haben möchten, können Sie diese selber bauen, egal, ob sie lichtdurchlässig oder doch lieber vor Sonne schützend sein soll. Entscheiden Sie selber.

Gerüst aus Holz für die Terrassenüberdachung vorbereiten

  1. Messen Sie als Erstes die gesamte Fläche aus, die Sie überdachen möchten.
  2. Soll Ihre Terrassenüberdachung zum Beispiel 5 m breit und 3 m tief werden, dann sollten Sie an der Hauswand einen Trägerbalken über die Breite von 5 m verschrauben.
  3. Gehen Sie nun ca. 2,80 m von der Hauswand weg und setzen Sie alle 50 cm senkrecht einen Balken. Diesen sollten Sie 15 bis 25 cm tiefer setzten, als den Trägerbalken am Haus. So haben Sie später auch das richtige Gefälle.
  4. Um die richtige Befestigung der Balken zu wählen, ist der Bodenbelag entscheidend. Ist der Boden aus Erde, benötigen Sie Einschlageisen, die Sie zur Stabilität noch mit Beton sichern sollten. Haben Sie jedoch Beton-, Stein- oder Fliesenboden, reichen die Eisen, die Sie verschrauben, aus.
  5. Bauen Sie im nächsten Schritt einen 10 cm starken Balken oben auf die senkrecht gesetzten Balken auf und verschrauben ihn mit Eisenwinkeln.
  6. Ist das getan, setzen Sie 3 m Balken auf den Trägerbalken am Haus zu den senkrecht gesetzten Balken oben drauf und verschrauben diese auch wieder mit Eisenwinkeln.

Ein Sonnendach auf das Gerüst selber bauen

  1. Haben Sie sich bei Ihrer Terrassenüberdachung für ein vor Sonne schützendes Dach entschieden, sollten Sie sich einen geeigneten Stoff aussuchen und auf Maß anfertigen lassen.
  2. Haben Sie den Markisenstoff, muss dieser als Dach über das selbst gebaute Holzgerüst gespannt und befestigt werden.
  3. Nehmen Sie sich zwei weitere Personen zu Hilfe und ziehen Sie den Stoff von vorne über das Gerüst bis zur Hauswand drüber.
  4. Ihre zwei Hilfspersonen sollten den Markisenstoff nun rechts und links auf Spannung halten, während Sie mithilfe der Aluleiste diesen an der Hauswand festschrauben.
  5. Mit einer weiteren vorgelochten Aluleiste sollten Sie sich als Nächstes den Stoff nach vorne auf Spannung ziehen lassen, sodass Sie ihn mit mehreren Schraubzwingen vorerst befestigen können.
  6. Überprüfen Sie im weiteren Verlauf, ob der Stoff für die Markise an allen Stellen die gleiche Spannung hat. Wenn nötig, spannen Sie ihn nochmals nach.
  7. Zu guter Letzt nehmen Sie die gelochte Aluleiste und schrauben sie von vorne auf den Stoff in den waagerecht liegenden Balken fest. 

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so schwer, eine Überdachung selber zu bauen. 

Teilen: