Alle Kategorien
Suche

Terrassenüberdachung mit Stegplatten - so gelingt sie

Stegplatten eignen sich für die Überdachung von Carports, Terrassen und Wintergärten. Mithilfe der nachfolgenden Verlegeanleitung können Sie Ihre Terrassenüberdachung selber bauen.

Bauen Sie Ihre Terrassenüberdachung selbst.
Bauen Sie Ihre Terrassenüberdachung selbst.

Was Sie benötigen:

  • Stegplatten
  • Silikon
  • Schrauben
  • Bohrer
  • Unterkonstruktion

Terrassenüberdachung selber bauen

Klären Sie bei Ihrer zuständigen Behörde ab, ob Ihre geplante Terrassenüberdachung eine Baugenehmigung erfordert.

  1. Fertigen Sie als Erstes eine stabile Unterkonstruktion an. Dabei soll der Abstand zwischen den Sparren 1000 mm betragen. Außerdem sollte die Konstruktion ein Gefälle von 10 Prozent aufweisen.
  2. Legen Sie die erste Stegplatte auf die Unterkonstruktion.
  3. Richten Sie die Platte entsprechend der Konstruktion und dem Wasserlauf aus.
  4. Schrauben Sie die Stegplatten dann mit Kreuzschlitzschrauben fest.
  5. Kippen Sie das nächste Element nun in das erste Profil ein und verschrauben Sie es auf der anderen Seite an der Unterkonstruktion.
  6. Fahren Sie auf diese Weise fort, bis alle Stegplatten für Ihre Terrassenüberdachung verlegt sind.

Stegplatten sachgerecht befestigen

  1. Legen Sie einen Bremswinkel auf das Profilende, das sich an der Traufe befindet.
  2. Bohren Sie das Profil und den Bremswinkel vor.
  3. Befestigen Sie nun die Abrutschvorrichtung für die Stegplatten mittels Schrauben an der Unterkonstruktion.
  4. Für die ausreichende Abdichtung von der Terrassenüberdachung zur Hauswand setzen Sie ein Wandabschlussprofil ein. Je nach Bauuntergrund benötigen Sie für die Befestigung Spezialdübel.
  5. Dichten Sie den Wandabschluss anschließend ab. Verwenden Sie dafür geeignete Silikone wie zum Beispiel Owosil-Silicon-Dichtstoff.

Mit lichtdurchlässigen Stegplatten schaffen Sie eine ideale Terrassenüberdachung. Lichtplatten aus Polycarbonat sind besonders schlagfest und witterungsbeständig, sodass sie im Laufe der Zeit nicht einmal vergilben. Auch Stegplatten aus Acryl sind schlagzäh sowie witterungsbeständig und daher ebenso gut für den Einsatz im Freien geeignet.

Teilen: