Alle Kategorien
Suche

Terrassenplatten reinigen - so geht's

Da Terrassenplatten üblicherweise im Erdboden verlegt werden, ist es fast unvermeidlich, dass diese mit der Zeit verschmutzen. Das Reinigen der Terrassenplatten ist nicht unbedingt kompliziert, kann bei einer falschen Vorgehensweise aber zu Materialschäden führen. Um diese zu vermeiden, sollten Sie beim Reinigen Ihrer Terrassenplatten ein paar Dinge berücksichtigen.

Terrassenplatten nach dem Reinigen.
Terrassenplatten nach dem Reinigen.

Was Sie benötigen:

  • Besen
  • Spezialreiniger

Schützen Sie Ihre Terrassenplatten vor Schäden

Das Reinigen von Terrassenplatten wird in der Regel dann notwendig, wenn sich Moose darauf ausgebreitet haben oder wenn Erdmatsch darauf festgetrocknet ist.

  • Beachten Sie zunächst, dass häufiges Reinigen mit aggressiven Putzmitteln zu einer Beschädigung der Terrassenplatten führen kann.
  • Wenn sie nur leicht verschmutzt sind, genügt es meist, die Terrassenplatten im trockenen Zustand sauber zu fegen oder das Entfernen von Blättern und Ähnlichem dem Wind zu überlassen. 
  • Wenn aufgrund von Moosbildung und hartnäckigeren Verschmutzungen aber doch einmal umfassendere Reinigungsarbeiten notwendig werden, sollten Sie dafür auf jeden Fall einen geeigneten Spezialreiniger verwenden.
  • Herkömmliche Reinigungsmittel sind für Terrassenplatten häufig zu säurehaltig und können daher zu Beschädigungen führen, was die Platten in der Folge noch anfälliger für Verschmutzungen macht.

So finden Sie das richtige Mittel zum Reinigen

  • Beachten Sie, dass Sie bei der Wahl des richtigen Mittels zum Reinigen das Material der Terrassenplatten berücksichtigen müssen.
  • So benötigen hochwertige Terrassenplatten aus Natursteinen wie Marmor oder Granit besonders schonende Reinigungsmittel, damit die besondere Optik auch nach dem Reinigen erhalten bleibt.
  • Geeignete Reinigungsmittel können Sie zum Beispiel bei verschiedenen Onlineshops wie keiner-macht-reiner bestellen.
  • Sollten sich bei der Auswahl des richtigen Produktes unsicher sein, ist es aber auch möglich sich bei Firmen wie Lithofin diesbezüglich kostenlos beraten zu lassen.
  • Befolgen Sie beim Reinigen der Terrassenplatten die Angaben des jeweiligen Herstellers des Produktes und achten Sie darauf, dass nichts von dem Reinigungsmittel in den Erdboden gelangt.

Wenn Sie diese Ratschläge beim Reinigen berücksichtigen, werden Sie noch lange Freude an Ihren Terrassenplatten haben, ohne dass Sie extra einen Reinigungsdienst dafür engagieren müssen.

Teilen: