Alle ThemenSuche

Terrassendielen verlegen - Anleitung

Dielen aus Holz oder Kunststoffgemischen eignen sich zur dauerhaften Verschönerung von Freiflächen. So können Sie Terrassendielen verlegen, die über einen langen Zeitraum strapazierfähig und wetterfest sind.

Verlegen Sie Ihre Terrassendielen selbst.
Verlegen Sie Ihre Terrassendielen selbst.

Was Sie benötigen:

  • Terrassendielen
  • Sand
  • Kies
  • Splitt
  • Drainagerohre
  • Steinkanten
  • Fundamentplatten (oder Gummipads)
  • Unterkonstruktionsriegel
  • Halbrundkopfschrauben
  • Senkkopfschrauben
  • Profilfalz
  • Winkelprofile

Verlegebereich für Terrassendielen auffüllen

  1. Vertiefen Sie die vorgesehene Terrassenfläche so weit, dass Sie dort eine Sand- und Kies- oder Splittschicht als tragfähigen Untergrund einbringen können. Graben Sie ein Gefälle von ca. 1,5 bis 2 % vom Haus weg.
  2. Falls dies nicht möglich ist, verlegen Sie Drainagerinnen mit dünnen Abflussrohren in Längsrichtung, über die Sie später die Terrassendielen verlegen.
  3. Planen Sie Steinkanten als Terrassenabschluss, dann halten Sie einen Abstand von mindestens 20 mm ein, wenn Sie die Terrassendielen verlegen. Legen Sie Fundamentplatten oder rechteckige Gummipads als Unterlage unter die Freifläche.
  4. Bringen Sie - mit Versatz zwischen jedem Teil - Unterkonstruktionsriegel mit einem Abstand von 400 bis höchstens 450 mm zwischen jedem Auflagepunkt an, bevor Sie die Terrassenfliesen verlegen. Verschrauben Sie die äußersten Riegel in gleichmäßigen Abständen mit den Fundamentplatten.

Bodenbretter auf der Freifläche verlegen

  1. Verbinden Sie die erste Terrassendiele zum Verlegen mithilfe einer Montageklammer und durch 2 Halbrundkopfschrauben mit dem Unterkonstruktionsriegel. Neben dem Profilsteg schrauben Sie sichtbar eine große Senkkopfschraube mit einem Mindestabstand von 20 mm zu festen Bauteilen ein.
  2. Die nächsten Terrassendielen verlegen Sie, indem Sie jede auf die Montageklammer der vorherigen Rreihe schieben und die Gegenseite mit weiteren Klammern sichern. Herstellerbedingt erhalten Sie so eine 6-mm-Fuge zwischen jeder Dielenreihe.
  3. Schrauben Sie, wenn Sie das letzte Brett Ihrer Terrassendielen verlegen, dieses sichtbar neben einem Profilsteg mit großen Senkkopfschrauben fest. Stattdessen können Sie auch einen Profilfalz als verdeckten Abschluss anbringen.

Sowohl parallel als auch versetzt können Sie Terrassendielen verlegen. Verschrauben Sie die seitlichen Kanten Ihrer Terrasse mit Winkelprofilen oder speziell angebotenen Abschlussleisten.

Teilen:

Verwandte Artikel