Alle Kategorien
Suche

Terrasse isolieren - Möglichkeiten im Überblick

Um eine Dachterrasse zu isolieren, eignen sich Teer, Dichtmasse oder Imprägnierstoffe sehr gut. Wichtig ist, dass es nicht zu Feuchtigkeit kommt, die im Winter zu Rissen im Bodenbelag führt.

Ist eine Terrasse nicht richtig isoliert, bildet sich durch die Feuchtigkeit Schimmel.
Ist eine Terrasse nicht richtig isoliert, bildet sich durch die Feuchtigkeit Schimmel.

Was Sie benötigen:

  • fungizide Mittel zur Reinigung
  • elastische Dichtmasse
  • Bitumen oder Teer
  • Kunstharz
  • Imprägnierung

Wichtige Kriterien bei der Isolierung der Terrasse

Um eine Terrasse zu schützen, sind verschiedene Aspekte wichtig. Gerade wenn sich die Terrasse über einem Dach befindet, benötigt sie eine ausreichende Isolierung. Sonst kann es auf Dauer durch unterschiedliche Witterungsbedingungen und Feuchtigkeit zu erheblichen Schäden kommen. Doch worauf müssen Sie bei einer Isolierung achten?

  • Wählen Sie das richtige Fundament für die Terrasse aus. Beachten Sie hier: Eine billige Unterkonstruktion benötigt alle paar Jahre einen Austausch.
  • Besonders gut geeignet ist ein Streifenfundament. Für leichte Lasten auf der Terrasse reicht aber auch ein einfaches Plattenfundament.
  • Naturböden wie Stein und Holz isolieren gut. Sie sind ideal für die Wärmedämmung und lassen Feuchtigkeit ablaufen.
  • Wenn große Teile der Terrasse beschädigt sind, ist ein Austausch erforderlich.
  • Ein zusätzliches Sonnensegel schützt vor Witterungseinflüssen. Außerdem ist es ein optisches Highlight auf jeder Terrasse.

Terrassen optimal isolieren

Um eine Terrasse optimal zu isolieren, sind alle Risse und Fugen abzudichten. Nicht nur Feuchtigkeit verursacht bleibende Schäden, sondern auch große Hitze. Ist eine Terrasse nicht richtig abgedichtet, passiert es leicht, dass Feuchtigkeit in die Risse eindringt und sich Staunässe unter der Konstruktion bildet. Wenn die Feuchtigkeit gefriert, dehnt sich das angestaute Wasser aus und der Terrassenbelag nimmt Schaden. In diesem Fall ist im Frühjahr ein Austausch der großen Teile nötig. Da das hohe Kosten verursacht, ist eine regelmäßige Überprüfung  des Zustands der Terrasse wichtig. Ist diese überprüft und ausgebessert, bietet sich die Verwendung einer Imprägnierung an. Diese versiegelt den Boden und schützt vor Feuchtigkeit. Lediglich Wasserdampf für Kunst- und Natursteine wird durchgelassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Terrasse zu isolieren. Beachten Sie hierbei einige Punkte:

  • Reinigen Sie die Terrasse komplett. Entfernen Sie auch Moos und Unkraut.
  • Die Verwendung von fungiziden Mitteln verhindert einen neuen Befall mit Moos.
  • Dichten Sie mit einer elastischen Dichtmasse alle Risse und Löcher ab.
  • Auch Bitumen oder Teer versiegelt die Terrasse optimal.
  • Verdichten Sie die Fugen zusätzlich.
  • Isolieren Sie die Terrasse mit Kunstharz, so dringt keine Feuchtigkeit hindurch.
  • Tragen Sie eine Imprägnierung auf dem Boden auf. Sie wirkt wasserabweisend.
  • Schleifen Sie einen Bodenbelag aus Holz ab und lackieren Sie ihn, um ihn ideal zu schützen. 

Eine Terrasse ist eine private Wohlfühl-Oase

Eine Terrasse oder Dachterrasse dient vor allem zur Entspannung. Machen Sie sie jeden Frühling wetterfest. Dann haben Sie bis zum Herbst ihre Freude daran.

Teilen: