Alle Kategorien
Suche

Terpentinersatz - so nutzen Sie es zum entfetten

Terpentinersatz besteht aus zum großen Teil aus Testbenzin und hat ein ähnliches Verhalten wie Terpentin. Sie können Terpentinersatz als Verdünner, als Lösungsmittel und zum Entfetten verwenden.

Entfetten Sie vorher mit Terpentinersatz.
Entfetten Sie vorher mit Terpentinersatz.

Was Sie benötigen:

  • Handschuhe
  • Lappen
  • Pinsel

Das ist beim Entfetten mit Terpentinersatz wichtig

  • Terpentinersatz löst nicht nur Fette, sondern auch manche Lackfarben oder Kunststoffoberflächen. Auch kann Terpentinersatz aus Holz bestimmte Lasurfarben herauslösen. Wenn Sie also solche Oberflächen entfetten wollen, sollen Sie erst an einer versteckten Stelle prüfen, welche Folgen das für den Untergrund, den Sie entfetten wollen, hat. Die meisten Lacke können im ausgehärteten Zustand nicht mit Terpentinersatz angelöst werden, anders sieht es mit Lacken aus, die noch nicht voll durchgetrocknet sind.
  • Verwenden Sie Terpentinersatz nur in gut gelüfteten Räumen  - besser noch im Freien. Die Dämpfe können Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit und Übelkeit hervorrufen. Das klingt zwar unangenehm aber ungefährlich. In größeren Mengen - oder, wenn Sie es über längere Zeiträume einatmen, kann dies aber sogar zu Hirnschäden führen. Also atmen Sie die Dämpfe nach Möglichkeit nicht ein.
  • Da Terpentinersatz sehr gut entfettet, müssen Sie in erstere Linie darauf achten, dass die Haut nicht damit in Berührung kommt, denn ein radikaler Fettentzug schadet der Haut. Tragen Sie einfach dünne Latexhandschuhe, wenn Sie mit Terpentinersatz etwas entfetten.
  • Terpentinersatz ist ideal, um Kunststoffteile vor dem Lackieren gründlich zu entfetten, er ist dabei Alkohol und Waschbenzin weit überlegen, kann sogar Kunststoffe, die eine fettähnliche Oberfläche haben, lackierbar machen.
  • Da Sie mit Terpentinersatz gründlich und schnell entfetten können, genügt es, einen Lappen damit zu tränken und die Teile, die Sie entfetten wollen, abzureiben. Sie müssen die Teile nicht über längere Zeit in ein Bad mit Terpentinersatz einlegen.
  • Alternative können Sie Terpentinersatz auch mit einem Pinsel auftragen und dann mit einem trockenen Tuch abwischen. Das bietet sich an, wenn Fette und Öle aus Spalten gewaschen werden sollen.
  • Obwohl es selbstverständlich ist, soll es doch noch mal erwähnt werden: Rauchen, essen und trinken Sie nicht, während Sie mit Terpentinersatz arbeiten. Vermeiden Sie Feuer und Funken, auch wenn die Arbeit abgeschlossen ist und nur noch die Dämpfe wahrnehmbar sind.
  • Werfen Sie verwendete Lappen nicht in den Hausmüll und gießen Sie Reste von Terpentinersatz nicht in das Abwasser, sondern sammeln diese in einem geeigneten Behältnis. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde, wie und wo diese Produkte entsorgt werden müssen. Beachten Sie das DIN-Sicherheitsdatenblatt.
Teilen: