Alle Kategorien
Suche

Teppichplatten verlegen - so wird's gemacht

Teppichplatten lassen sich wesentlich leichter verlegen als ein kompletter Teppichboden. Sie sollten allerdings geklebt werden, damit sie nicht verrutschen können.

Teppichplatten zu verlegen ist relativ einfach
Teppichplatten zu verlegen ist relativ einfach

Was Sie benötigen:

  • Zollstock
  • Teppichmesser
  • Doppelseitiges Klebeband

Wenn Sie einen neuen Teppichboden verlegen möchten, haben Sie die Wahl zwischen einem Teppich in einem Stück oder Teppichplatten. Teppichplatten sind sehr viel einfacher zu verlegen als ein kompletter Teppich. Das trifft besonders in Räumen, die sehr verwinkelt sind, zu. Zum Verlegen von Teppichplatten benötigen Sie lediglich einen Zollstock, ein Teppichmesser und eventuell ein doppelseitiges Klebeband.

So verlegen Sie Teppichplatten

  • Nachdem Sie den Raum vermessen haben, können Sie sich die nötige Anzahl an Teppichplatten besorgen.  Sie bekommen die Platten in vielen Baumärkten oder Teppichgeschäften. Falls Sie keine selbstklebende Teppichplatten gekauft haben, müssen Sie sich auch noch doppelseitiges Klebeband besorgen.
  • Auf jeden Fall müssen Sie vor dem Verlegen der Platten den Fußboden gründlich reinigen.
  • Am sinnvollsten ist es, wenn Sie mit dem Verlegen an der Seite beginnen, an der sich der Eingang des Zimmers befindet. Es hängt natürlich immer von den Gegebenheiten ab. Sie sollten aber immer versuchen, die Teppichplatten nur an solchen Wänden zurechtzuschneiden, die nicht auf Anhieb sichtbar sind, weil an den Wänden beispielsweise Möbel stehen oder Ähnliches.
  • Des Weiteren sollten Sie die Platten immer so aneinanderlegen, dass die Stöße eine gerade Linie ergeben. Wenn die Stöße versetzt sind, trübt es das Erscheinungsbild erheblich.
  • Sie sollten die Teppichplatten nicht zu stramm aneinanderlegen. Sie dehnen sich nämlich später noch etwas aus. Wenn Sie die Platten an den Wänden auf das passende Maß schneiden, sollten Sie deshalb lieber eine kleine Fuge von etwa 5 mm Breite lassen.
  • Bei selbstklebenden Teppichplatten brauchen Sie nur die Folie von der Rückseite abziehen und die Platten auf den Fußboden kleben. Bei nicht selbstklebenden Platten sollten Sie unter den Stößen der einzelnen Platten ein doppelseitiges Klebeband benutzen. Dadurch wird verhindert, dass sich die Kanten der Platten nach oben biegen.
Teilen: