Alle Kategorien
Suche

Teppichleisten richtig anbringen - so klappt's

Es gibt verschiedene Arten von Teppichleisten, die teilweise sehr unterschiedlich angebracht werden. Informieren Sie sich beim Kauf über die Art der empfohlenen Montage.

Moderne Systeme helfen bei der Montage.
Moderne Systeme helfen bei der Montage.

Was Sie benötigen:

  • Teppichleisten
  • Dübel, Schrauben
  • Montagematerial
  • Säge

Mögliche Montagearten von Teppichleisten

  • Die einfachste Art von Teppichleisten sind selbstklebende Leisten, bei denen nur das Trägerpapier abgezogen wird und die Leiste so an die Wand geklebt wird, dass diese auf dem Boden aufliegt. Diese dünnen Leisten werden an den Ecken meistens nur angeschnitten und abgeknickt. Ein Gehrungsschnitt ist nicht erforderlich. Leider halten die Leisten meistens schlecht, da sie auf Tapete aufgeklebt werden.
  • Andere Teppichleisten sind stabile Holz- oder Kunststoffleisten und werden einfach an die Wand genagelt oder durchbohrt und mit Dübeln an die Wand gesetzt. Diese Montageart ist stabil und fest, die Demontage schwierig und die Nagel- oder Schraubköpfe sind deutlich sichtbar. Damit Sie die Leisten gut um Ecken verlegen können, müssen Sie eine Gehrungs- oder Kappsäge einsetzen und sehr präzise Gehrungsschnitte setzen, damit die Leisten auch passen. Diese Art von Leisten gibt es oft mit einer selbstklebenden Beschichtung auf der Außenseite, auf die Sie Streifen vom Teppichboden aufkleben können. Da die Leisten fest an der Wand sitzen, diese also nicht mit dem Boden verbunden werden, sind sie auch für Laminatböden geeignet.
  • Am besten hat sich ein System durchgesetzt, bei dem Sie im Abstand von 50 cm bis zu einem Meter Klipse an die Wand dübeln, in die später die Leisten eingehängt werden. So können die Leisten bei Renovierungen leicht entfernt werden. Diese Leisten werden mit einigem Zubehör angeboten, die Ihnen die Montage erleichtern. Es gibt Innenecken, Außenecken und Verbindungselemente. So können Sie ohne Gehrungsschnitte saubere Wandanschlüsse mit den Teppichleisten bekommen, und sie können fast 2 cm in der Länge ausgleichen. Präzise Schnitte sind bei diesem System nicht nötig.

So bringen Sie die Sockelleisten an

  1. Verlegen Sie zunächst den gewünschten Boden. Bestimmen Sie die Menge an Leisten, Dübeln und Schrauben sowie Ecken und Verbindungselementen.
  2. Markieren Sie die Lage der Bohrlöcher an der Wand, bohren die notwendigen Löcher und setzen die Dübel ein.
  3. Schneiden Sie die Leisten zu und legen diese passend vor die Wände. So können Sie kontrollieren, ob die Teppichleisten passen. Achten Sie bei Leisten, die Sie ohne Spezialecken und Verbinder anbringen, dass die Längen auf den Millimeter genau passen müssen.
  4. Befestigen Sie die Klipse an der Wand oder markieren an den Teppichleisten die Lage der Bohrlöcher, wenn Sie diese anschrauben wollen.
  5. Befestigen Sie die Teppichleisten an den Wänden.
Teilen: