Alle Kategorien
Suche

Teleskop-Duschvorhangstange anbringen - leichte Sache

Wenn Sie das Glück haben, dass Ihre Badewanne der Länge nach zwischen zwei Wänden eingebaut ist, können Sie zum einen ganz einfach eine schicke Duschtrennwand aus Glas oder Kunststoff aufsetzen, zum anderen aber die "Preiswert-Variante" montieren: mit einem Duschvorhang auf einer Teleskop-Duschvorhangstange, die sich leicht anbringen und jederzeit auch wieder abbauen läßt. Das gleiche gilt natürlich auch für eine von zwei Seitenteilen begrenzten Duschkabine.

Duschvorhang aufhängen leicht gemacht dank Teleskopstange
Duschvorhang aufhängen leicht gemacht dank Teleskopstange © brit berlin / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Teleskopstange
  • Duschvorhang
  • ggf. Säge
  • Metermaß

Was ist eine Teleskopstange

  • Zunächst einmal definiert sich "Teleskopstange/-rohr" so: Sie besteht aus zwei oder mehreren ineinander geführten Zylindern (Röhren), die bis zu einer bestimmten, maximalen Länge herausgezogen und auch wieder zurück geschoben werden können - eben wie bei einem Teleskop oder einem Fernrohr beispielsweise.
  • Auf diese Weise können Sie einen bestimmten Abstand überbrücken, und das völlig variabel. Und genau das ist ja der erwünschte Effekt bei einer genau passenden Duschvorhangstange.
  • Dazu kommt aber noch die Notwendigkeit, dass sich die Teleskopstange nicht wieder von allein zusammenschiebt, sondern dass Sie den gewünschten Abstand auch fixieren können. Das wird bei einer sogenannten Klemm-Teleskopstange mithilfe eines Federsystems erreicht, welches ein Zurückrutschen der inneren Röhre verhindert, wenn die Stange erst einmal eingeklemmt ist.
  • Teleskopstangen haben den Vorteil, dass sie ohne Bohrungen und Befestigungen auskommen, ein solch leichtes Gewicht wie einen Duschvorhang aber leicht tragen können und jederzeit wieder entfernbar sind.

So bauen Sie Ihre Duschvorhangstange an

  1. Messen Sie zunächst den Abstand zwischen den beiden Wänden aus, zwischen denen die Teleskopstange für Ihren Duschvorhang angebracht werden soll (Länge der Badewanne oder Breite der Duschkabine...)
  2. Entsprechend Ihrer Maße kaufen Sie in der Bäderabteilung eines Baumarkts bzw. im Spezialgeschäft eine passende Stange. Die Angaben auf den Teleskopstangen reichen immer von...bis ..., so können Sie Ihre konkreten Maße einordnen und die richtige Stange auswählen.
  3. Sollte Ihr gemessener Abstand nur minimal über dem Maximumwert einer Stange liegen oder ihm sogar entsprechen, kaufen Sie lieber eine größere Länge - Sie können mit einer kleinen (Metall)säge eine solche Stange entsprechend kürzen.
  4. Ziehen Sie nun die Duschvorhangstange auf eine Länge aus, die etwas über dem gemessenen Abstand liegt (ca. 5-8 cm mehr). Je weiter Sie sie herausziehen, desto größer wird Ihr Kraftaufwand beim Zusammendrücken der Feder beim Einspannen, aber natürlich erhöht das die Festigkeit der Klemmverbindung. Durch erneutes minimales Zusammendrücken können Sie den genauen Sitz der Stange noch korrigieren.
  5. Wählen Sie anfangs lieber einen kleineren Abstand, Sie können ihn durch weiteres Herausziehen ja erhöhen, wenn nötig. Haben Sie die Stange erst einmal zu weit herausgezogen, sodass es Ihnen nicht mehr gelingt, Sie einzuspannen, müssen Sie die Stange neu "einrichten". Das gelingt, indem Sie die Seitenstopfen entfernen, die innere Stange komplett herausziehen, wieder einsetzen und von Neuem auf die richtige Länge ziehen. 
  6. Hat Ihr Duschvorhang feste Ringe zum Anbringen an der Stange, dann denken Sie daran, diese Ringe vor dem Einklemmen auf der Teleskopstange anzubringen.
Teilen: