Alle Kategorien
Suche

Telekom-Weckdienst - so können Sie sich wecken lassen

Der Telekom Weckdienst ist zwar nicht besonders günstig aber für den Fall der Fälle, dass man auf gar keine Fall verschlafen darf, kann man sich das auch mal leisten.

Der Telekom Weckdienst ist eine gute Sache für Schlafmützen.
Der Telekom Weckdienst ist eine gute Sache für Schlafmützen.

Was Sie benötigen:

  • Nummer vom Telekom Weckdienst
  • Telefon
  • Geduld

Der Weckdienst der Telekom ist eine relativ gute Sache. Da er nicht gerade günstig ist, sollte man ihn nicht unbedingt jeden Tag nutzen aber für ganz wichtige Termine kann man sich auf jeden Fall auf ihn verlassen.

Den Telekom Weckdienst einrichten

    1. Als Erstes müssen Sie sich die Telefonnummer des Weckdienstes raussuchen. Im Telefonbuch steht sie für gewöhnlich irgendwo auf den ersten drei Seiten.
    2. Dann rufen Sie diese Nummer an. Sie müssen sich nun aber mit einer Computerstimme begnügen.
    3. Der Computer wird Sie nach jedem Schritt fragen ob Sie das auch wirklich wollen.
    4. Wenn Sie alles eingegeben haben, ist der Weckdienst der Telekom aktiviert.
    5. Nun wird das Telefon am gewünschten Tag zur gewünschten Zeit läuten.
    6. Nun müssen Sie das Telefon nur noch weit genug wegstellen, so, dass Sie es zwar hören können, aber auf jeden Fall aus dem Bett aufstehen müssen. Verschlafen werden Sie nun garantiert nicht!

    Sie brauchen für den Telekom Weckdienst viel Geduld. Gerade die Computerstimme kann einen recht nerven und das Einstellen dauert relativ lange. Für ungeduldige Leute ist das also schon mal überhaupt nichts!. Für den Weckdienst bezahlt man etwa 1 Euro, er ist somit für Gelegenheitsanrufe ganz gut, für täglich aber viel zu teuer. Der Vorteil hier ist nur, dass man auf keinen Fall verschläft. 

    Teilen: