Alle Kategorien
Suche

Tektonische Platten - Erklärung des Begriffes

Der Begriff tektonische Platte taucht meist auf, wenn in den Nachrichten über ein Erdbeben oder über die Hintergründe eines Erdbebens berichtet wird. Jeder hat eine ungefähre Vorstellung von großen Erdmassen, in die die Erde gegliedert ist, eine genaue Vorstellung vom Begriff der tektonischen Platten existiert jedoch meist nicht.

So kann es aussehen, wenn tektonische Platten aufeinandertreffen.
So kann es aussehen, wenn tektonische Platten aufeinandertreffen.

Dabei üben die tektonischen Platten einen ständig verändernden Einfluss auf die Gestalt unserer Erde aus, der mitunter für die auf der Erde lebenden Menschen auch sehr unangenehm werden kann. Deshalb beschäftigt sich die Geowissenschaft schon seit Langem mit der Erforschung der tektonischen Platten, die Erklärung des Begriffes ist vor allem für die Menschen interessant, die viel reisen.

Die Lehre der tektonischen Platten als grundlegende Theorie der Geowissenschaften

  • Die geologische Wissenschaft geht heute davon aus, dass die Erde einer ständigen inneren Dynamik unterliegt.
  • Aus diesem Grund ereignen sich auch in der Lithosphäre, die aus Erdkruste und oberstem Erdmantel besteht, laufend und großräumig Bewegungen, sogenannte tektonische Vorgänge.
  • Der feste Erdmantel unterliegt einer stetigen langsam fortschreitenden Umwälzung, einem Konvektionsstrom, der durch thermische Auftriebskräfte aus dem Erdinneren entsteht. Dieser Vorgang wird auch als Mantelkonvektion bezeichnet.
  • Als äußerer Ausdruck dieser Mantelkonvektion bewegen sich an der Erdoberfläche die tektonischen Platten, die auch als Lithospährenplatten bezeichnet werden.

Die tektonischen Platten der Erde - Erklärung des Begriffes

  • Die Lithosphäre besteht grundsätzlich aus mehreren großen Fragmenten.
  • Diese sieben größten Platten werden auch als Kontinentalplatten oder Kontinentalschollen bezeichnet, weil durch sie im Wesentlichen unsere Kontinente gebildet werden.
  • Die sieben großen tektonischen Platten der Erde sind die Australische Platte, die Antarktische Platte, die Nordamerikanische Platte, die Südamerikanische Platte, die Afrikanische Platte, die Eurasische Platte und die Pazifische Platte.
  • Die klassischen sieben Kontinente, in die unsere Erde meist eingeteilt wird, stimmen also mit fünf dieser Kontinentalplatten genau überein. Nur die Eurasische Platte wird aus kulturhistorischen Gründen in die Kontinente Europa und Asien unterteilt. Und die Pazifische Platte bildet keinen Kontinent, sondern nimmt den Raum zwischen mehreren Kontinenten ein, sie bildet im Wesentlichen den Grund des Pazifischen Ozeans.
  • Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer gut erforschter tektonischer Platten, z. B. die Indische Platte, die Arabische Platte und die Philippinische Platte und viele weitere kleine Mikroplatten, deren genaueren Ausmaße und Abgrenzungen noch nicht erkundet sind.

Auswirkungen der Bewegung der tektonischen Platten

  • Die Bewegung der tektonischen Platten oder Lithospährenplatten wird wegen dieser Übereinstimmung mit den Kontinenten auch als Kontinentalverschiebung bezeichnet.
  • Aus dieser Kontinentalverschiebung ergeben sich mehrere geologische Phänomene mit teilweise sehr dramatischen Folgen.
  • Durch die Verschiebung der tektonischen Platten entstanden und entstehen z. B. Faltengebirge, dieser Vorgang wird als Orogenese bezeichnet.
  • Auch Tiefseerinnen werden durch die Verwerfungen der sich bewegenden Platten gebildet.
  • Diese erratisch mächtigen Deformationen der äußeren Gesteinsmassen führen dann zu sekundären Phänomenen, die für die Menschen sehr bedrohlich sind. Es handelt sich hier nämlich um Erscheinungen wie den Ausbruch eines Vulkans, Erdbeben oder Seebeben, Letzteres löst dann auch noch einen Tsunami aus.


Wenn in den Nachrichten über ein Erdbeben oder über einen Vulkanausbruch berichtet wird, wissen Sie also jetzt, dass hinter diesen Katastrophen oftmals eine Bewegung der tektonischen Platten steht. Wer also weiß, was sich hinter der Erklärung des Begriffes tektonische Platten verbirgt, wird immer dann bereits aufmerken, wenn in den Nachrichten von einer Bewegung der tektonischen Platten die Rede ist.

Teilen: