Alle Kategorien
Suche

Teilzeit und Selbständig - so geht's

Teilzeit und gleichzeitig selbständig zu arbeiten, ist nicht wirklich der Traum der Freiberufler und Selbständigen. Aber es ist oftmals notwendig, um die Selbständigkeit überhaupt in Gang zu bringen.

Ein eigenes Geschäft zu haben, reicht oft finanziell nicht.
Ein eigenes Geschäft zu haben, reicht oft finanziell nicht.

Selbständig arbeiten - für viele Menschen ein Traum

Oftmals bleibt es aber leider auch ein Traum.

Lesen Sie, warum:

  • Meistens fehlt der Mut und so sind es oft diejenigen, die keinen neuen Job finden, die beinahe schon verzweifelt, den Schritt in die Selbständigkeit wagen. 
  • Doch egal wie Sie begonnen haben, bis Sie sich von Ihrer selbständigen Tätigkeit wirklich ernähren können, brauchen Sie in der Regel zwei bis drei Jahre. Bis dahin benötigen Sie aber eine sichere Einnahmequelle, mit der Sie die finanzielle Lücke auffüllen. Dafür bietet sich eine Arbeit in Teilzeit an.
  • Selbständig zu arbeiten kann aber auch bedeuten, einen Laden zu führen. Dies erfordert natürlich die Anwesenheit im Geschäft. Hier bleibt Ihnen dann nur, nach Ladenschluss in Teilzeit zu arbeiten, was die Jobauswahl erschwert. 
  • Problematisch ist dabei aber auch, einen thematisch passenden Teilzeit-Job zu finden, der im Idealfall Ihre selbständige Tätigkeit ergänzt. Zudem muss er eben auch genügend Geld einbringen, um die Selbständigkeit abzusichern.

Den geeigneten Teilzeit-Job finden

Halbtags zu arbeiten ist für die meisten Selbständigen keine Option.

Hier einige Tipps und Anregungen für mögliche Teilzeit-Jobs:

  • Ladeninhaber könnten morgens Zeitungen austragen oder abends Pizza ausliefern. Der Vorteil: Bei beiden Tätigkeiten sind Sie nicht an ein Büro gebunden, sondern in Bewegung und relativ frei.
  • Idealerweise suchen Sie sich aber eine Teilzeittätigkeit, die mit Ihrem Thema als Selbständiger zu tun hat. Als Fotograf können Sie nebenbei beispielsweise auch Kurse zur Fotografie oder Bildbearbeitung an der VHS oder bei sonstigen Kunstschulen geben.
  • Nutzen Sie Ihre Anstrengungen für die Suche nach einem Job in Teilzeit aber auch clever für Ihre selbständige Arbeit. Deshalb sollte z. B. Ihr Teilzeitjob auf Honorarbasis abgerechnet werden. So bleiben Sie unabhängig und haben auch immer die Möglichkeit, sich ggf. weitere Teilzeitaufträge zu suchen.
  • Als Angestellter in Teilzeit zu arbeiten kann Ihnen vielleicht Ihre selbständige Tätigkeit finanzieren. Dennoch werden Sie schnell merken, dass Ihr Arbeitgeber auch Ihren vollen Einsatz fordert. Und hier besteht für Sie die Gefahr, dass Sie Ihre Selbständigkeit vernachlässigen. Deshalb seien Sie wählerisch und lassen Sie nicht nur das Geld entscheiden. 
  • Überlegen Sie, ob es nicht vielleicht sinnvoller ist, sozusagen in Teilzeit Ihr Geschäft als Selbständiger auszubauen, indem Sie Ihr Angebot erweitern. Wenn Sie z. B. ein Restaurant führen, egal welcher Art, könnten Sie auch an nicht ausgelasteten Tagen Weinproben anbieten oder den Raum als Location für Foto- und Filmaufnahmen vermieten.

Egal wie Sie sich entscheiden: Viel Erfolg!

Teilen: