Alle Kategorien
Suche

Teichpflege im Frühjahr - Anleitung

In den Monaten von März bis April sollten Sie Ihrem Gartenteich besondere Aufmerksamkeit schenken. In Hinblick auf klares, sauberes Wasser und gesunde Fische, benötigt das Gewässer im Frühjahr eine intensive Teichpflege. Machen Sie Ihren Teich sommerfit, damit Sie das ganze Jahr über Freude an Ihrer Anlage haben!

Eine gründliche Teichpflege garantiert puren Gartengenuss!
Eine gründliche Teichpflege garantiert puren Gartengenuss!

Was Sie benötigen:

  • Teichkescher
  • Schlammsauger
  • Reinigungsmittel

Optimale Teichpflege im Frühling

Die Teichpflege im Frühjahr beginnt mit einer gründlichen Inspektion der gesamten Anlage. Überprüfen Sie besonders den Teichrand auf eventuelle Schäden, die beispielsweise durch gefrorenes Eis im Winter zustande gekommen sind. Führen Sie eine Teichreinigung grundsätzlich erst durch, wenn das Wasser eine Temperatur von mindestens 12 °C erreicht hat.

  1. Beginnen Sie mit einer mechanischen Reinigung des Gewässers. Abgestorbene Blätter und Pflanzenreste sowie erste Blütenpollen können Sie mit einem rechteckigen Kescher aus dem Teich fischen.
  2. Anschließend sollten Sie das Teichwasser austauschen. Um das biologische Gleichgewicht der Teichanlage nicht zu stören, sollten Sie keinen kompletten Wasseraustausch vornehmen.
  3. Manchmal lässt sich eine komplette Reinigung jedoch nicht vermeiden. In diesem Fall sollten Sie das Teichwasser zunächst in einen Wassertank oder ein größeres Becken umfüllen. Auch die Fische müssen vorsichtig umgesiedelt werden. Achten Sie darauf, dass das Behältnis stets im Schatten steht und mit einem speziellen Netz abgedeckt ist. So verhindern Sie, dass Ihre Fische aus dem Becken herausspringen können.
  4. Reinigen Sie den Teichgrund gründlich, aber schrubben Sie insbesondere Teichfolien nicht zu fest, da diese leicht reißen können.
  5. Die Teichpflege kann darüber hinaus mithilfe eines speziellen Schlammsaugers erfolgen.
  6. Achten Sie darauf, dass nach der Reinigung keine chemischen Rückstände von Putzmitteln zurückbleiben, die das biologische Gleichgewicht der gesamten Anlage stören könnten. Erst dann können Sie das Teichbecken wieder mit Wasser befüllen.
  7. Im Frühjahr sollten Filterpumpen auf ihre Funktionstüchtigkeit hin geprüft werden.
  8. Nehmen Sie jetzt auch wieder Teichfilter und -klärer in Betrieb!
  9. Führen Sie eine Bestandsaufnahme durch: Fehlen Fische und Pflanzen? Wünschen Sie sich zusätzliche Tiere in Ihrem Teich?
  10. Die Fischfütterung sollte wieder einsetzen, wenn die Temperatur konstante Werte von mindestens 11 °C erreicht haben. Viel Vergnügen mit Ihrem generalüberholten Gartenteich!
Teilen: