Alle Kategorien
Suche

Teerflecken von Steinen entfernen - so geht's

Wenn Sie Teerflecken entfernen wollen, die auf Steinen kleben, können Sie sich in diesem Artikel Anregungen dazu holen, wie es möglich sein könnte, dieses Ziel zu erreichen.

Teerflecken können meistens gut entfernt werden.
Teerflecken können meistens gut entfernt werden.

Was Sie benötigen:

  • Spezial-Grundreiniger / Steinreiniger
  • Trockeneis
  • oder Heißluftföhn / Bunsenbrenner
  • Spachtel
  • oder harte Bürste / Reinigungspad
  • evtl. Gartenschlauch / Wasser

Wenn ein Dach, wie zum Beispiel bei einer Garage, einem Geräteschuppen oder einem Carport, mit Dachpappe bedeckt wird, setzt man Teer zum Abdichten und Verkleben ein. Dieser Teer wird natürlich in flüssiger Form verwendet und somit kann es dazu kommen, dass ein paar Tropfen daneben gehen und hässliche Teerflecken auf Mauersteinen, Steinböden oder sonstigen Steinen entstehen. Diese Teerflecken können jedoch in den meisten Fällen wieder entfernt werden.

Teerflecken mit speziellen Reinigern entfernen

Am einfachsten, um Teerflecken von Steinen zu entfernen, sind spezielle Reinigungsmittel (wie Spezial-Grundreiniger oder Steinreiniger), die den Teer lösen. Je nach Reinigungsmittel, Steinart und Hersteller, kann die Anwendung variieren, eine Gebrauchsanweisung liegt normalerweise bei.

  1. Bei den meisten Reinigern müssen die Steine vorher angefeuchtet werden. Anschließen wird das Reinigungsmittel nach Herstellerangaben verdünnt. Je nachdem, ob die Teerflecken besonders dick sind, kann das Mittel auch pur verwendet werden.
  2. Geben Sie dann das Reinigungsmittel auf die Teerflecken. Danach sollte es etwa 10-20 Minuten einwirken, damit der Teer gelöst werden kann. Bei vielen Mittel muss in dieser Zeit darauf geachtet werden, dass die Stellen feucht bleiben.
  3. Reiben Sie dann mit einer harten Bürste oder einem Reinigungspad über die mit Reinigungsmitteln getränkten Teerflecken, um diese zu entfernen. Spülen Sie anschließend die Stellen mit viel klarem Wasser ab (z.B. mit einem Gartenschlauch).
  4. Sind die Teerflecken nach der ersten Behandlung nicht völlig verschwunden, sollten Sie diesen Vorgang noch einmal auf die gleiche Weise wiederholen. Am Schluss können Sie die Steine, je nach Steinart, trocknen und mit einem Schutzmittel versiegeln.

Weitere Hilfsmittel gegen den Teer

Wer keine Reinigungsmittel verwenden möchte, kann es auch mit anderen Methoden versuchen.

  • Angaben zufolge soll sich Trockeneis bei der Entfernung von Teerflecken bewährt haben. Bei Temperatur ab -20 C° wird der Teer spröde und kann normalerweise mit einer Spachtel abgekratzt werden.
  • Auch starke Hitze kann helfen. Der Teer wird beispielsweise durch einen Heißluftföhn oder Bunsenbrenner weich und kann danach ebenfalls mit einer Spachtel abgelöst werden. Oftmals braucht man jedoch bei beiden Möglichkeiten am Ende für die übrigen Reste doch noch ein Reinigungsmittel.
  • Bei manchen Steinarten können Sie es auch mit der Sandstrahltechnik versuchen. Dies ist aber nur für raue Steinoberflächen geeignet, da glatter Stein dadurch Schaden nehmen kann.

Erkundigen Sie sich am besten bei einem Fachmann, welche der Methoden Sie in Ihrem Fall einsetzen können, um die Teerflecken von den Steinen zu entfernen, denn nicht jede Steinart kann auf die gleiche Weise gereinigt werden. Zudem sollten Sie sich immer die Herstellerinformationen durchlesen und nicht auf die vorgegebene Schutzkleidung verzichten!

Teilen: