Alle Kategorien
Suche

Teelichter basteln - Anleitung für Duft-Teelichter

Teelichter basteln - Anleitung für Duft-Teelichter 3:00
Video von Bruno Franke3:00

Duftende Teelichter können Sie für sehr viele Gelegenheiten nutzen. Sei es zur Vertreibung von Insekten und Mücken, oder natürlich auch für die Betonung zauberhafter Stimmungen. Indem Sie Teelichter basteln, individuell mit Ihrem eigenen bevorzugten Düften und Duftrichtungen, geben Sie der Atmosphäre neben der Beleuchtung noch Ihre eigene duftende Note.

Was Sie benötigen:

  • Zahnstocher
  • Teelichter
  • Düftöle
  • Kochtopf
  • Kochlöffel

Duftende Teelichter für jede Gelegenheit

  1. Damit Sie Ihre duftenden Teelichter nach Ihrem individuellem Geschmack bezüglich der Duftrichtungen basteln können, benötigen Sie zunächst einen Kochtopf, -bestenfalls einen Stiltopf-, damit Sie mehr Freiheit bei der Handhabung haben. Im Folgenden bleibt es beim Basteln der individuellen duftenden Teelichter bei immer denselben Schritten, unabhängig von Ihrer Duftwahl. 
  2. Je nach Menge der gewünschten duftenden Teelichter nehmen Sie diese Anzahl neutraler weißer Teelichter aus der Verpackung und trennen die runde Aluminium-Hülle von der runden Wachskerze mit dem Docht.
  3. Ziehen Sie jeweils die Dochte aus den runden Wachstücken.
  4. Sowohl die Dochte als auch die runden Aluminium-Hüllen benötigen Sie später noch zur Fertigstellung der duftenden Teelichter. Bewahren Sie diese entsprechend in der Nähe des Herdes auf. Auf der Spüle können Sie vorsichtshalber Zeitungspapier als Tropfschutz beim Basteln mit Teelichtern auslegen und dort die Aluminium-Hüllen und die Dochte platzieren.
  5. Legen Sie die Wachsstücke der Teelichter in den Kochtopf und bringen das Wachs auf dem Herd auf kleiner Flamme zum Kochen. Achten Sie darauf, dass das Wachs komplett aufgelöst und flüssig wird. Schalten Sie den Herd aus, den Topf mit dem flüssigen Wachs belassen Sie auf der Herdplatte.
  6. Ein angenehmer Raumduft schafft eine Atmosphäre der Entspannung, kann aber auch …

  7. Fügen Sie das Duftöl Ihrer Wahl hinzu. Als weder zu aufdringlich noch zu neutral eignen sich pro gebasteltem Teelicht zwei bis drei Tropfen des Duftöles Ihrer Wahl.
  8. Verrühren Sie das flüssige Wachs und die Tropfen des Duftöles mithilfe des Kochlöffels langsam, sodass sich das Öl komplett mit dem Wachs vermengt und auflöst.
  9. Nehmen Sie den Kochtopf vom Herd und füllen langsam und vorsichtig das duftende Wachs in die bereit gestellten Aluminium-Hüllen.
  10. Warten Sie circa 10-15 Minuten, bis sich das Wachs leicht erhärtet hat und stecken Sie dann in die Mitte der Kerzen halbierte Zahnstocher. Achten Sie darauf, dass das breitere Ende der Zahnstocherhälfte dabei nach unten zeigt und dass dieses komplett bis zum Boden der Aluminium-Hülle reicht.
  11. Nachdem Sie circa 25-30 Minuten gewartet haben, damit das Wachs sich komplett erhärtet hat, ziehen Sie die duftenden Kerzen an den Zahnstocherhälften nochmals aus den Aluminium-Hüllen.
  12. Ziehen Sie die Original-Dochte wieder durch das Loch in die duftenden Wachsstücke Ihrer gebastelten Teelichter und fügen diese letztmalig in die Aluminium-Hüllen.

Zusätzlich zum Basteln - Wissenswertes aus der Aromatherapie

  • Je nach Stimmung können Sie sich beim Basteln, Kreieren und Gestalten Ihrer duftenden Teelichter von Ihrer Intuition und auch nach Ihrem Bedarf leiten lassen. Es eignen sich natürliche, bzw. ätherische Öle für die Aromatherapie. Folgende Öle geben Ihnen eine frische, bzw. mehr als nur duftende Atmosphäre:
  • Eukalyptus zum Entkeimen der Raumluft und bei der begleitenden Behandlung bei viralen Infekten und Erkältungskrankheiten mit einhergehender Verschleimung.
  • Muskatellersalbei zum ruhigen Einschlafen und Durchschlafen.
  • Pfefferminze zur Erfrischung qualmbelasteter Räumlichkeiten.
  • Es steht Ihnen beim Basteln der Teelichter frei, mehrere Düfte zu kombinieren. Halten Sie sich dabei an die Regel, maximal zwei bis drei Tropfen pro Teelicht zu verwenden, da sich ansonsten der Duft zu intensiv und unangenehm entwickeln kann.
  • Lassen Sie sich bzgl. weiterer Duftvarianten für Ihre gebastelten Teelichter in Drogerie, Apotheke und Reformhaus beraten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos