Alle Kategorien
Suche

Teeflecken in der Tasse entfernen - so klappt's

Fleckiges Teegeschirr sieht nicht schön aus, es gibt jedoch viele Möglichkeiten, die hartnäckigen Teeflecken in der Tasse zu entfernen.

Wünschenswert: Eine Tasse ohne Teeflecken.
Wünschenswert: Eine Tasse ohne Teeflecken. © Klaus_Steves / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 1-2 TL Backpulver
  • Salz
  • Zitrone
  • Zahncreme

Wie die Tasse sauber wird

Schwarzer, Grüner oder Rotbuschtee schmecken vielen wunderbar, doch an den unschönen Flecken und Rändern in der Tasse, die vor allem Schwarztee hinterlässt, haben sie weniger Freude.

  • Teeflecken und Teeränder lassen sich gut mit natürlichen Mitteln wie Backpulver, Salz oder Zitrone entfernen. Nehmen Sie also beispielsweise Backpulver, so geben Sie etwas davon in jede Tasse und gießen Sie das Pulver mit heißem Wasser auf. Der Nachteil: Sie müssen die Wasser-Backpulvermischung ungefähr eine gute Stunde einwirken lassen, erst danach können Sie sie ausschütten. Dafür reicht es dann jedoch, wenn Sie etwas Spülmittel auf einen normalen Haushaltsschwamm geben, um die Flecken und Ränder kurz wegzuwischen.
  • Nutzen Sie dagegen Salz und geben etwas davon auf ein feuchtes Spültuch, um die Teeflecken zu vertreiben, müssen Sie ein wenig reiben, dafür haben Sie das Geschirr nicht lange herumstehen.
  • Wegreiben können Sie die Rückstände auch mit einer halben Zitrone oder einer Zitronenscheibe, sofern Sie damit in der Tasse zurechtkommen. Alternativ können Sie etwas Zitronensaft auf die Flecken träufeln und mit dem Spüllappen verreiben.
  • Eine Einweichzeit wie für das Backpulver gilt auch für in warmem Wasser aufgelöstes Waschsoda. Obendrein sollten Sie bei dessen Verwendung Haushaltshandschuhe tragen, denn es wirkt in warmem Wasser aufgelöst wie eine Lauge.

Den Teeflecken mit Hausmitteln zu Leibe rücken

  • Auf relativ natürliche Weise können Sie Ihre Teetassen auch mit Zahncreme oder Gebissreiniger sauber bekommen. Geben Sie etwas Zahncreme hinein und wischen Sie mit dem Lappen darüber. Beim Gebissreiniger dagegen, heißt es ebenfalls erst einwirken lassen.
  • Für diejenigen, die ganz auf Reinigungsmittel verzichten wollen, empfehlen sich jene Schwämmchen, die aussehen als wären sie aus silbrigem Draht, jedoch recht weich sind und somit auch in empfindlicheren Tassen keine Kratzspuren hinterlassen. Um damit Ihr Teegeschirr zu reinigen, brauchen Sie nur Wasser.
  • Wer eher die günstige Supermarkttasse bevorzugt und keine große Rücksicht auf empfindliches Geschirr nehmen muss, kann es natürlich auch mit Scheuermilch und der kratzigen Seite eines Spülschwamms versuchen, vielleicht hilft aber auch schon ein normaler Haushaltsschwamm oder Spüllappen in Verbindung mit Scheuermilch. Für gutes Geschirr empfiehlt sich Scheuern mit Milch und kratzigem Schwamm aber nicht, will man nicht nach und nach die Glasur ruinieren.
  • Bei nicht ganz so hartnäckigen Flecken sollen sogar Schwamm und Spülmittel ausreichen.

Um hoffnungslose Fälle handelt es sich bei fleckigen Teetassen also nicht, es gibt einige probate Mittel, um dem Problem zu Leibe zu rücken.

Teilen: