Was Sie benötigen:
  • Kamilleblüten
  • Malvenblüten und -blätter
  • Sptzwegerichkraut
  • Salbeiblätter
  • Eibischwurzeln und -blätter

Bewährte Kräuter gegen Halsschmerzen 

  • Kamille: Kamillenblüten werden bei einer Vielzahl von Beschwerden verwendet. Ihre Wirkung ist generell entzündungshemmend und krampflösend.
  • Malve:Die Blüten und Blätter der Malve wirken schleimhautschützend und werden häufig bei Reizzuständen der oberen Atemwege verwendet.
  • Spitzwegerich: Schon Hildegard von Bingen hat das Spitzwegerichkraut wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung empfohlen.
  • Salbei: Die Blätter der Salbeipflanze enthalten antibakterielle, anitvirale und adstringierende (= zusammenziehende) Wirkstoffe und werden meist äußerlich, z.B. zum Gurgeln verwendet.
  • Eibisch: Wurzeln und Blätter der Eibischpflanze wirken entzündungshemmend und reizmildernd.

Rezepte für einen heilsamen Tee

  • Zum Gurgeln können Sie eine Mischung aus Kamillie und Salbei verwenden: je 1 TL Kamillenblüten und Salbeiblätter mit einem viertel Liter kochenden Wasser aufgießen, 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen - fertig!
  • Tee gegen Halsschmerzen I: 40g Malvenblüten, 40g Kamillenblüten und 20g Spitzwegerichkraut mischen. Für einen Becher Tee gießen Sie 2 TL dieser Kräutermischung mit kochendem Wasser (1/4 l) und seihen nach 10 minütigem Ziehen ab - fertig!
  • Tee gegen Halsschmerzen II: Mischen Sie 20g Eibischwurzeln, 20g Spitzwegerichkraut, 20g Kamillenblüten, 30g Malvenblüten und 10g Salbeiblätter. Übergießen Sie 2 TL dieser Kräutermischung mit einem viertel Liter kochendem Wasser; nach 10 minütigem zugedeckten Ziehenlassen absieben.

Es ist empfehlenswert, die Kräuter aus der Apotheke zu beziehen. Nicht alle Kräuter sind bei Schwangerschaft, in der Stillzeit oder für Kinder unter 3 Jahren geeignet. In diesen Fällen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker nach eventuellen Anwendungseinschränkungen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.