Alle Kategorien
Suche

Tee bei Bluthochdruck - so unterstützt die richtige Mischung Ihre Gesundheit

Sie haben hohen Blutdruck? Sie können etwas dagegen tun. Es gibt gute und leckere Kräutertees, die bei Bluthochdruck unterstützend zur ärztlichen Therapie gut wirken können.

Ein guter Kräutertee kann bei Bluthochdruck unterstützend wirken.
Ein guter Kräutertee kann bei Bluthochdruck unterstützend wirken.

Was Sie benötigen:

  • Knoblauch
  • Vitamine C und E
  • Zink und Kalium
  • grüner Tee

Der gute Tee bei Bluthochdruck

  • Wenn Sie hohen Blutdruck haben, kann das auf Dauer gefährlich werden. Sie sind dadurch gefährdet für Herzerkrankungen und für einen Schlaganfall.
  • Bei Bluthochdruck ist der Arzt immer wichtig. Sie benötigen eventuell Medikamente, damit der Blutdruck auf eine normale Position eingestellt ist.
  • Allerdings ist auch eine gesunde Ernährung wichtig. Es gibt spezielle Ernährungen für Bluthochdruckpatienten. Das sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen oder mit einer Ernährungsberaterin. Trinken Sie auch genügend Wasser und/oder Kräutertees. Auch Bewegung ist wichtig, damit die Durchblutung gefördert wird. Mindestens ein- bis zweimal die Woche.
  • Aber auch die Natur kann gegen den Bluthochdruck angehen. Dazu gehört unter anderem die Aufnahme von genügend Vitamin C und E. Diese Vitamine schützen vor Arteriosklerose und andere Krankheiten, die damit in Verbindung stehen.
  • Auch Knoblauch ist mittlerweile bekannt für die Senkung der Blutfettwerte und kann Herzerkrankungen vorbeugen. Das Blut kann besser fließen, weil durch den Knoblauch die Blutgefäße erweitert werden.
  • Trinken Sie auch täglich einige Tassen grünen Tee. Sie mögen ihn nicht? Vielleicht liegt es daran, dass die Zubereitung nicht richtig ist. Kaufen Sie nur losen grünen Tee. Schütten Sie nie kochendes Wasser in die Tasse oder Kanne. Lassen Sie das Wasser mindestens zehn Minuten abkühlen. Sonst wird der Tee zu bitter. Sie sollten den Tee nicht länger als 1,5 bis höchstens zwei Minuten ziehen lassen.
  • Was kann der grüne Tee? Grüner Tee hilft gerne dann, wenn der Körper schon etwas geschädigt ist, durch beispielsweise schlechtes Essen, zu viel Stress und Ähnliches. Der grüne Tee kann Stoffe im Blut beeinflussen, die positiv auf die Gefäße wirken. Der Tee kann durch das regelmäßige Trinken den Blutdruck senken.
  • Der grüne Tee enthält eine Menge Vitamin C. Auch enthalten sind: Vitamin B2, D, K und P. Dem grünen Tee wird auch eine antibakterielle Wirkung nachgesagt. Auch der Stoffwechsel wird durch den Tee angekurbelt.
  • Ebenso kann der Tee gegen die Arterienverkalkung vorbeugen. Die Vitamine in diesem Tee machen die Blutgefäße geschmeidig. Das verringert die Gefahr einer Durchblutungsstörung und kann vor Schlaganfällen und Herzerkrankungen schützen.
  • Der grüne Tee ist sicher kein Wundermittel und zum Arzt sollten Sie trotzdem gehen. Wenn Sie den grünen Tee aber regelmäßig trinken, kann er Sie vor Bluthochdruck schützen und noch vor anderen Zivilisationskrankheiten. Da der Tee auch noch das Immunsystem stärken soll, steht der Gesundheit nichts mehr im Wege.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.