Alle Kategorien
Suche

Tee: Ablaufdatum - so lagern Sie ihn richtig

Auch bei Tee gibt es ein Ablaufdatum. Ist er abgelaufen, heißt das aber nicht, dass Sie ihn nicht mehr trinken können. Wichtiger ist die richtige Lagerung.

Tee sollte luftdicht aufbewahrt werden.
Tee sollte luftdicht aufbewahrt werden.

Was Sie benötigen:

  • Blechdosen
  • Plastikdosen

Wenn Sie nur im Winter gerne eine Tasse heißen Tee trinken und im Sommer die Tee-Ecke außer Acht lassen, kann es schnell passieren, dass Sie auch einmal bereits abgelaufene Teesorten ausgraben. Die Angabe eines Ablaufdatums ist nur eine Pflicht für den Hersteller - es heißt nicht, dass der Tee auch kaputt ist.

So bewahren Sie Tee auf

  • Tee sollte immer luftdicht verpackt werden. Ideal sind Blechdosen oder Plastikdosen mit Deckel. Jeder Frau war bestimmt schon einmal auf einer dieser Partys, auf denen es bestimmte Plastikdosen zu kaufen gibt. Diese sind ideal, um Tee aufzubewahren.
  • Achten Sie darauf, dass der Tee dunkel, kühl und trocken gelagert wird, also in einem Küchenschrank mit Tür, der nicht unbedingt über dem Herd hängt. 
  • Wenn Sie sehr aromatischen Tee haben, sollte er wirklich gut verpackt werden, denn sonst nimmt weniger aromatischer Tee dessen Geschmack an. 
  • In vielen Teeläden gibt es Holzbehälter für Tee. Sie sind aber nur für die kurzfristige Aufbewahrung gut, da der Tee darin schnell sein Aroma verliert.

Das Ablaufdatum ist überschritten

  • Probieren Sie den Tee. Wurde er richtig aufbewahrt, kann es sein, dass er zwar ein wenig von seinem Aroma verloren hat, aber ansonsten noch gut ist.
  • Schauen Sie sich den Tee vor dem Aufkochen an. Ist Feuchtigkeit in den Behälter gekommen und hat der Teebeutel oder der lose Tee Schimmel angesetzt, dann werfen Sie ihn umgehend weg. 
  • Haben Sie abgelaufenen Früchte- oder Schwarztee, dessen Aroma nicht mehr besonders ist, können Sie ihn noch sehr gut zum Zubereiten von Punsch oder Glühwein verwenden.

Mit der richtigen Lagerung ist Tee praktisch unbegrenzt haltbar.

Teilen: