Alle Kategorien
Suche

TeamSpeak 3: Channel-Commander einstellen - so geht's

TeamSpeak (TS) ist ein grundsätzlich kostenfreies Programm zur Online-Sprachübertragung. Je höher die Version, desto mehr Einstellungen bieten sich Ihnen. Vor allem die Einstellungsoption des Channel Commanders bei TS3 gestattet Ihnen dabei einige Freiheit.

TeamSpeak ist ein kostenfreies Tool zur Sprachkommunikation.
TeamSpeak ist ein kostenfreies Tool zur Sprachkommunikation.

TeamSpeak 3 im Überblick

  • TeamSpeak ist, wie z. B. Ventrilo oder Skype, ein für den einfachen Anwender kostenfreies Sprach-Übertragungstool für Anwendungen, Spiele oder den einfachen Informationsaustausch im Internet.
  • Im Gegensatz zu gerade Skype verschleißt TS jedoch weitaus weniger Ressourcen und bietet einfachere Einstellungsmöglichkeiten. Vor allem auch das Management von größeren Gruppen ist in den TS-Versionen deutlich einfacher.
  • TS-Server sind dabei jedoch zumeist mit Kosten verbunden. Diese Kosten sind dabei unabhängig von der genutzten Version. Es werden Ihnen jedoch auch frei zur Verfügung stehende Server angeboten. Gerade im TS3-Gamingbereich gibt es ein breites Spektrum solcher Angebote. Sollten Sie im Besitz von Server-Daten sein, können Sie den jeweiligen Server allerdings kostenfrei nutzen.

Die Option des Channel Commanders

  • In jeder TeamSpeak-Version werden Ihnen Einstellungsoptionen geboten, die Ihnen z. B. das Wispern zu speziellen Teilnehmern erlauben oder das Management von einzelnen Gruppen vereinfachen. So auch in TS 3.
  • Gerade die Option des Channel Commanders vereinfacht es Ihnen, größere Gruppen von Teilnehmern zu managen, ohne dass andere Nutzer ständig schweigen müssen oder dazwischen reden. Solche Optionen werden dabei in diversen Multiplayer-Spielen am häufigsten eingesetzt, um das Gruppenklima intakt zu halten und sich besser organisieren zu können.
  • Damit Sie sich selbst als Channel Commander setzen können, klicken Sie Ihren Namen per Rechtsklick an und wählen die Einstellung "Channel Commander" aus, wodurch sich Ihr Lautsprecher-Symbol vor Ihrem Namen ändern sollte.
  • Mit dieser Option können Sie nun einzelne Wisper-Listen und die dazugehörigen Hotkeys erstellen. Dies ist über die "Einstellungen" -> "Optionen" -> "Wisperlisten" möglich. Dort können Sie einzelne Gruppen, z. B. andere Channel Commander und noch bestimmte Kanäle selbst einstellen.
  • Infolgedessen setzen Sie zunächst einzelne Kanäle und weisen die Teilnehmer zu. Dies hat zur Folge, dass die Kanäle nicht überlastet sind, sondern es sich um handhabbare Gruppen handelt.
  • Sofern sich nun in jedem Kanal ein solcher Channel Commander befindet, können Sie über Ihre zugewiesen Hotkeys entweder mit den Personen Ihres eigenen Kanals sprechen oder gezielt Informationen an die jeweiligen Channel Commander weitergeben.
  • Als Problem stellt sich dabei nur dar, dass Sie Ihre entsprechenden Wisperlisten stets aktuell halten und diese, im Falle eines neuen oder fehlenden Channel Commanders, abändern müssen.
Teilen: