Alle Kategorien
Suche

Taufe: Kleidung - Taufkleidchen selber nähen

Wenn die Taufe des Nachwuchses ansteht, möchten viele das benötigte Taufkleid selber nähen. Das können auch Ungeübte recht gut hinbekommen. So gelingt die Kleidung des Täuflings.

Ein Taufkleid muss nicht kompliziert sein.
Ein Taufkleid muss nicht kompliziert sein.

Was Sie benötigen:

  • weißer Stoff ca.1 x 1 m
  • durchbrochene Borte
  • blaues oder rosanes Band (etwas schmäler als die Borte)
  • zwei Druckknöpfe

Schöne Kleidung für Täuflinge

  • Als Stoff bietet sich ganz ausgezeichnet das Brautkleid von Mama oder Oma an. So wird die Kleidung einer schönen und angemessenen Verwendung zugeführt. Sie können natürlich auch weißen Batist oder Stickereigewebe kaufen, wenn kein passendes Kleid vorhanden ist oder Sie kein Brautkleid opfern wollen.
  • Es gibt eine ganze Reihe von Schnitten für Taufkleidung im Netz. Die meisten dieser Anleitungen sind allerdings recht kompliziert und eher etwas für geübte Näherinnen.

Wie Sie im Folgenden sehen, geht es auch anders, denn ein Kleid zur Taufe kann auch einen sehr einfachen Schnitt haben.

Einfaches Kleid zur Taufe

  1. Schneiden Sie aus dem Stoff ein Rechteck von 60 cm Breite und etwa 60 - 80 cm Länge, je nachdem, wie lang Sie das Taufkleid haben möchten. Umsäumen Sie den Stoff an allen Seiten.
  2. Weben Sie an der Seite, die oben sein soll, im Abstand von einem und zwei Zentimetern je einen Heftfaden durch den Stoff. Raffen Sie diesen auf etwa 40 cm zusammen.
  3. Nähen Sie nun links auf rechts die Borte ganz knapp an die Kante. Setzen Sie eine Naht oben und eine unten entlang des Rands der Borte. Diese bildet auf diese Art einen Tunnel. Lassen Sie den Tunnel unbedingt am Anfang und am Ende offen. Entfernen Sie nun die Heftfäden.
  4. Schneiden Sie von dem Stoff ein Rechteck, das ungefähr 10 cm breit und 50 cm lang ist. Legen Sie diesen Streifen so zusammen, dass er 5 cm breit ist. Steppen Sie entlang der Schnittkante eine Naht, die etwa einen halben Zentimeter vom Rand entfernt ist. Versäubern Sie die Schnittkante mit Zickzackstichen. Wenden Sie den Streifen. Bügeln Sie ihn so aus, dass die Naht genau in der Mitte liegt.
  5. Das Rechteck mit der Borte bildet das eigentliche Taufkleid. Es wird so getragen, dass die beiden offenen Seiten hinten liegen und die Borte knapp unter den Armen des Kindes um den Körper läuft. Nähen Sie im Rücken zwei Druckknöpfe an, um das Kleid zu schließen. Achten Sie darauf, dadurch nicht den Tunnel zu verschließen.
  6. Setzen Sie aus dem Streifen zwei Träger an das Kleidchen. Auch hier achten Sie wieder darauf, dass der Tunnel nicht zugenäht wird. Die Träger sollten so weit auseinanderstehen, dass Sie das Kleidchen bequem über den Kopf des Kindes ziehen können.
  7. Nun können Sie in den Tunnel, je nach Geschlecht des Kindes, ein Band in Rosa oder Blau ziehen. So haben Sie eine passende Kleidung zur Taufe von Jungen und Mädchen.

Kombinieren Sie das Kleid mit einem normalen weißen Babyjäckchen und Mützchen.

Teilen: