Alle Kategorien
Suche

Tattoo vor Sonne schützen - so gelingt's

Tattoo vor Sonne schützen - so gelingt's 1:19
Video von Liane Spindler1:19

Nach dem Stechen eines Tattoos ist Sonnenbaden und Solarium für mehrere Wochen tabu. Doch auch später kann das Tattoo durch die UV-Strahlung verblassen und sollte besser vor Sonne geschützt werden.

Was Sie benötigen:

  • bedeckende Kleidung
  • Sonnenschutz
  1. Wenn Sie planen, sich ein Tattoo stechen zu lassen, sollten Sie Ihren Termin beim Tätowierer besser auf die Wintermonate verlegen. Die betroffene Hautstelle darf schon 3 Monate vor dem Tätowieren nicht in die Sonne, da gebräunte Haut beim Tätowieren stärker blutet und das Tattoo dann häufiger nachgestochen werden muss.
  2. Ein frisch gestochenes Tattoo muss besonders gut vor Sonneneinstrahlung geschützt werden. Für mindestens 6 Wochen dürfen Sie weder an den Strand noch in das Solarium.  Auch im Alltag sollten Sie ein frisch gestochenes Tattoo in dieser Zeit immer bedeckt halten. Eine lange Hose oder ein Shirt aus nicht zu dünnem Stoff sind deshalb Pflicht.
  3. Nachdem das Tattoo vollständig verheilt ist, dürfen Sie es natürlich auch zeigen. Benutzen Sie jedoch immer eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Ohne Sonnenschutz lässt die Sonne besonders farbige und filigrane Tattoos im Lauf der Jahre deutlich verblassen.
  4. Sonnencreme alleine kann Langzeitschäden am Tattoo nicht völlig verhindern. Eine besonders lange Lebensdauer hat Ihr Tattoo, wenn Sie versuchen, im Alltag bewusst die pralle Sonne zu meiden. Tragen Sie im Sommer so oft es geht lange Kleidung und setzen Sie sich am Strand oder im Freibad lieber in den Schatten als in die Sonne.
  5. Sollten Sie Ihre Haut häufig der Sonne aussetzen müssen, weil Sie im Freien arbeiten oder gerne ins Solarium gehen, sollten Sie sich für ein schwarzes, monochromes Tribal als Tattoo entscheiden. In heißen Ländern zählt das Tribal seit jeher zu den traditionellen Motiven, weil es gegenüber Sonneneinstrahlung weniger anfällig ist als andere Tattoos.

Verwandte Artikel