Alle Kategorien
Suche

Tattoo und Pickel - Beachtenswertes

Ein Tattoo zu stechen sollte nur unter sehr hygienischen Umständen erfolgen. Haben Sie Pickel oder neigen Sie zu einer sehr empfindlichen Haut ist gute Beratung notwendig.

Ein Tattoo sollte nur auf gesunder Haut gestochen werden.
Ein Tattoo sollte nur auf gesunder Haut gestochen werden.

Wenn Sie vorhaben, sich ein kleines Kunstwerk auf den Körper machen zu lassen, sollten Sie das gut überlegen, da ein Tattoo für die Ewigkeit gemacht ist. Selbst wenn Sie sich ganz sicher sind, muss aber auch die Haut gut angeschaut werden, da gerade Pickel ein Hindernis darstellen können. Ein guter Tattooladen wird Sie aber auch beraten und nicht einfach mit der Arbeit anfangen.

Das ist bei Pickel zu beachten

  • Pickel, gerade wenn sie mit Eiter gefüllt sind, sind Entzündungen in der Haut. Auf diesen Arealen sollte kein Tattoo gestochen werden. Bedenken Sie, dass sich die Entzündung dadurch verschlimmern kann, es kann sogar zu einer Narbenbildung kommen.
  • Ist die Haut an dem Tag frei von Pickel, steht dem Stechen nichts im Weg. Dennoch wollten Sie darauf hinweisen.
  • Dass sauber und hygienisch gearbeitet werden muss, ist ganz klar. Gerade bei Pickel ist es aber noch wichtiger, da diese ja schon entzündet sind und eine unsterile Arbeit das noch verschlimmern kann.

Nach dem Tattoo Hautreizungen

  • Sollten sich nach dem Stechen des Tattoos vermehrt Pickel bilden oder eine andere Hautreizung auftreten, suchen Sie einen Arzt auf. Es kann sich um eine Allergie handeln, die schlimme Folgen haben kann.
  • Sie sollten die Haut auf jeden Fall vor der Sonne schützen. Sie muss erst vollständig abgeheilt sein, da sie in diesem Zustand kaum Schutz vor einem Sonnenbrand hat.
  • Pflegen Sie die Haut mit einer Wundsalbe. Diese kann die Hautreizungen auch lindern. Eine Pickelcreme mit Salicylsäure sollten Sie auf dieser wunden Haut aber nicht verwenden.

Da viele Menschen gerade am Rücken Pickel haben, sollten Sie sich vor dem Stechen eines Tattoos immer von einem Hautarzt untersuchen lassen. Gibt er sein Einverständnis, steht dem Kunstwerk nichts im Wege.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.