Was Sie benötigen:
  • Zeichenblock
  • Stifte
  • ggf. Notenschlüsselvorlage
  • Scanner
  • Bildbearbeitungsprogramm

Wenn Sie Musik lieben und mit dem Gedanken spielen, sich ein Tattoo stechen zu lassen, dann entwerfen Sie sich doch ein Notenschlüsselsymbol selber und lassen es sich tätowieren. Folgend finden Sie Anregungen für zwei schöne Tattoos.

Tätowierung designen - so geht es mit einem Notenschlüssel

Wenn Sie sich ein Tattoo mit einem Notenschlüssel stechen lassen wollen, dann empfiehlt es sich, sich vorher genau Gedanken darüber zu machen, wie das Tattoo aussehen soll. Mögen Sie ein buntes Tattoo? Dann ist die folgende Anleitung etwas für Sie.

  1. Ein Notenschlüssel ist das Symbol überhaupt, um seine Liebe zur Musik auszudrücken. Zeichnen Sie sich vorab einen Notenschlüssel auf ein Blatt Papier.
  2. Überlegen Sie nun, welche Farben zu Ihrer Hautfarbe passen würden und welche Ihnen gefallen. Wie wäre es mit farbenfrohen Regenbogenfarben? Oder gefallen Ihnen die Farben eines Sonnenaufgangs?
  3. Malen Sie den Notenschlüssel anschließend in den Farben aus, die Ihnen gefallen.
  4. Falls Sie genau Ihre Vorlage gestochen bekommen wollen, scannen Sie das Tattoomotiv ein.
  5. Bearbeiten Sie es ggf. noch am PC, um es es zu perfektionieren.

Notenlinie - so gelingt ein Song-Tatto

Wenn Sie ein Tattoo haben möchten, in dem zwar ein oNotenschlüssel vorkommt, dass jedoch nicht nur daraus besteht, dann ist die folgende Anleitung etwas für Sie.

  1. Es sieht besonders gut aus, wenn Sie sich eine kurze Notenlinie stechen lassen - am besten etwas geschwungen - und sie mit einem Notenschlüssel beginnen lassen.
  2. Zeichnen Sie dies auf ein Blatt Papier.
  3. Überlegen Sie nun, welcher Song bedeutsam für Sie ist, welche Notenabfolge Ihnen gefällt oder welches Lied Sie einfach lieben. Zeichnen Sie die Anfangsnoten oder die Noten der Songstelle, die Ihnen besonders gefällt, auf die Notenlinien.
  4. Scannen Sie das Tattoo ggf. wieder ein und überarbeiten Sie es am PC.