Alle Kategorien
Suche

Tattoo an der Wade - so bringen Sie es gekonnt zur Geltung

Tattoos haben schon seit langem nicht mehr das Image, nur von ehemaligen Gefängnisinsassen getragen zu werden. Mittlerweile tragen Menschen aus allen Schichten Tätowierungen. Einige eher unsichtbar, bei anderen fällt es direkt ins Auge. Ein Tattoo an der Wade lässt sich bei Bedarf verstecken, bei anderen Gelegenheiten betonen.

Mit der richtigen Pflege kommt Ihr Tattoo bestens zur Geltung.
Mit der richtigen Pflege kommt Ihr Tattoo bestens zur Geltung.

Was Sie benötigen:

  • Wund- und Heilsalbe

Tattoo in Szene setzen

  • Je nachdem, ob Sie ein Mann oder eine Frau sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihr Tattoo an der Wade zu betonen.
  • Es kommt natürlich immer auf Ihre Erscheinung und die Art des Tattoos an, wie es zur Geltung kommen kann.
  • Als Frau können Sie zum Beispiel im Sommer einen langen Rock tragen, bei dem Ihr Tattoo nur bei bestimmten Bewegungen zum Vorschein kommt. Wer einen kurzen Blick erhascht hat, wird so schnell neugierig, wie die komplette Tätowierung aussehen mag.
  • Tragen Sie kurze Hosen oder einen kurzen Rock, ist Ihr Tattoo für jeden offensichtlich. Wenn Sie es zusätzlich betonen möchten, könnten Sie sich farblich passend zu Ihrem Tattoo anziehen. Allerdings kommt diese Variante wahrscheinlich selten zum Tragen, da eine Tätowierung meistens kein modisches Accessoire ist.
  • Haben Sie ein schwarz-weißes Tattoo, sollten Sie nach einigen Jahren die Linien nachstechen lassen, sollte die Farbe verblasst sein. Ein dunkles Schwarz wirkt intensiver als ein verblassendes Grau.
  • Auf jeden Fall sollten Sie bei einem Tattoo auf der Wade keine halbhohen Stiefel anziehen, die es halb verdecken. So kann es nicht wirken. Tragen Sie dann lieber blickdichte Strumpfhosen.

Pflegehinweise für eine Tätowierung auf der Wade

  • Ihr Tattoo auf der Wade sollten Sie immer gut pflegen, wenn Sie es zumindest im Sommer bei kurzen Hosen oder Röcken zeigen möchten.
  • Besonders in der Heilungsphase ist es wichtig, dass Sie sich an die Pflegehinweise Ihres Tätowierers halten.
  • Cremen Sie es häufig mit Wund- und Heilsalbe ein. Ein feuchter Heilungsprozess funktioniert meistens reibungsloser als ein trockener ohne Salbe.
  • Hat sich bei Ihrem Tattoo eine Kruste gebildet, warten Sie, bis sich die Kruste von selbst löst. Kratzen Sie nicht und ziehen Sie die Kruste nicht herunter.
  • Wenn Ihre Tätowierung verheilt ist, cremen Sie sie regelmäßig nach dem Duschen ein. Besonders die Haut an Wade und Schienbein neigt oft zu Trockenheit. Mit einer reichhaltigen Creme können Sie dem entgegenwirken und gleichzeitig Ihr Tattoo pflegen. Denn auf glatter und glänzender Haut wirken die Farben besser als auf trockener Haut.
  • Schützen Sie Ihre Tätowierung vor Sonneneinstrahlung, da die Farben sonst schneller verblassen können.
  • Wenn Sie in die Sonne gehen, cremen Sie es mit Sonnencreme ein, die einen hohen Sonnenschutzfaktor aufweist.

So werden Sie lange viel Freude an ihrem Tattoo haben.

Teilen: