Was Sie benötigen:
  • 1,5 m Stoff
  • Futter
  • Nähgarn
  • Nähnadel
  • Stecknadeln
  • Nähkreide

Wer kennt nicht das Gefühl, dass so gar keine Tasche zum modischen Outfit passen will? Dem kann abgeholfen werden, denn mit dieser Anleitung können Sie sich ab sofort beliebige Taschen passend zu jeder Kleidung selber nähen. Wenn Sie nicht so viel Erfahrung mit der Nähmaschine haben, können Sie vielleicht aus einem alten Stoff ein Übungsteil herstellen, da macht es nichts aus, wenn's auf Anhieb nicht gelingt. Denn so ein "missglückter" Stoffbeutel kann immer irgendwo im Haushalt seine Verwendung finden.

So können Sie Taschen selber nähen

  • Wenn Sie sich Taschen selber nähen wollen, dann wählen Sie einen Stoff, der strapazierfähig genug ist, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Achten Sie bitte darauf, dass er auch waschbar ist. Suchen Sie zudem etwas aus, das zu verschiedenen Kleidungsstücken passt.
  • Wählen Sie einen Futterstoff, der gut mit dem Außenstoff kontrastiert. Auch das Futter sollte nicht allzu anfällig sein und waschbar sein.
  • Wenn Sie keinen Futterstoff, sondern einen normalen Stoff nehmen, können Sie sich mit dieser Anleitung sogar Wendetaschen selber nähen.

Mit dieser Anleitung gelingt's garantiert

  1. Suchen Sie sich entweder ein Online-Schnittmuster für Taschen oder kaufen Sie ein entsprechendes Schnittmuster für Taschen.
  2. Übertragen Sie das Schnittmuster mit Nähkreide auf den Stoff, achten Sie beim Befolgen der Anleitung auch auf die Nahtzugaben.
  3. Schneiden Sie nun insgesamt vier Taschenteile und zwei Bodenteile aus, zwei Taschenteile und ein Boden für die Außenseite, zwei Taschenteile und ein Boden für die Innenseite. Achten Sie bitte vor dem Ausschneiden nochmals auf die Nahtzugaben.
  4. Legen Sie dann die beiden Taschenteile des Außenstoffs rechts auf rechts, stecken Sie sie fest und nähen Sie sie an der oben liegenden Kante vom Träger aufeinander und bügeln Sie die Naht glatt.
  5. Jetzt tun Sie dasselbe mit dem Innenstoff beziehungsweise dem Futter und bügeln die Naht glatt.
  6. Anschließend legen Sie Außentasche und Innentasche rechts auf rechts aufeinander, stecken sie mit Nadeln fest und steppen dann die Außenkanten.
  7. Nun kommt als nächster Schritt dieser Anleitung das Wenden der Tasche, wobei Sie sie durchziehen müssen, bügeln Sie sie dann wieder glatt.
  8. Jetzt nehmen Sie den Taschenboden des Außenstoffs und stecken ihn rechts auf rechts rundherum an die Außentasche.
  9. Steppen Sie beides aneinander.
  10. Dann wird es ein wenig komplizierter, denn Sie müssen den zweiten Boden mit dem ersten aneinanderstecken, sodass sich die komplette Tasche innen befindet.
  11. Anschließend steppen Sie die Kante so, dass Sie zum Wenden eine Öffnung von ein paar Zentimetern lassen.
  12. Als letzter Schritt der Anleitung wird die Tasche gewendet und die Wendungsöffnung von Hand zugenäht.