Alle Kategorien
Suche

Taschen aus Filzwolle häkeln - so geht's

Taschen aus Filzwolle häkeln - so geht's2:42
Video von Lars Schmidt2:42

Taschen aus Filzwolle sind tolle Begleiter im Alltag. Ob schlicht in Erdfarben oder schwarz oder ganz farbenfroh in bunt meliert oder in einer knalligen Farbe Ihrer Wahl - die Gestaltung ist ganz Ihnen überlassen. Besonders einfach lässt sich die Tasche wie folgt häkeln.

Was Sie benötigen:

  • Filzwolle in Ihrer Lieblingsfarbe
  • Häkelnadel in passender Stärke
  • Schere

Eine Filztasche mithilfe von Filzwolle und dicker Häkelnadel herzustellen, ist gar nicht so schwer und geht schneller als gedacht. Versuchen Sie es doch einfach selbst einmal. Wenn Sie in den Grundlagen des Häkelns fit sind, werden Sie keine Schwierigkeiten haben.

Die richtige Filzwolle besorgen

  • Die Filztaschen werden aus einer ganz speziellen Wolle gehäkelt - der sogenannten Filzwolle. Diese ist im Gegensatz zur üblichen Wolle extrem fasrig und lässt sich ganz leicht zerrupfen, was Ihre Verarbeitung erschweren kann, wenn man nicht vorsichtig ist.
  • Die Filzwolle erhalten Sie in einem Wollfachgeschäft oder einem Onlineversand. Stellen Sie sicher, dass Sie genug Wolle einkaufen bevor Sie Ihr Projekt starten. Da die Wollmenge abhängig von der Wollsorte und der gewünschten Größe der Filztasche ist, sollten Sie sich diesbezüglich im Laden beraten lassen oder einfach eine größere Menge einkaufen. Die restlichen Knäuel können Sie sicher anderweitig verarbeiten oder wieder zurückgeben.
  • Die Filzwolle wird zunächst wie normale Wolle gehäkelt. Das fertige Häkelstück wird dann in der Waschmaschine verfilzt. Hinweise zum richtigen Verfilzen in der Waschmaschine stehen normalerweise auf der Wollverpackung. Falls nicht, können Ihnen die Wollhändler sicher genau erklären, wie es geht.
  • Bedenken Sie, dass die Filzwolle beim Verfilzen zusammenschrumpft. Das bedeutet, dass Sie Ihre Taschen immer ein wenig größer Häkeln müssen als Sie später sein sollen.

So häkeln Sie die Tasche

  1. Beginnen Sie mit dem Boden der Tasche. Hierfür häkeln Sie zunächst drei Luftmaschen, die Sie dann mit einer Kettmasche zu einem Kreis schließen.
  2. Häkeln Sie nun zwei weitere Luftmaschen und danach ein erstes Stäbchen in den Kreis. Diesem Stäbchen folgen Weitere, bis Sie wieder bei den Luftmaschen angelangt sind.
  3. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche und häkeln Sie wieder zwei Luftmaschen, um in die nächste Runde zu kommen. Sie sehen also, dass diese Tasche aus einem runden Boden gefertigt wird. Häkeln Sie also Runde um Runde, bis Sie die gewünschte Bodengröße erreicht haben.
  4. In jeder Runde nehmen Sie einige Stäbchen zu um den Kreis zu vergrößern und um zu vermeiden, dass sich der Boden wölbt.
  5. Wenn der Boden den gewünschten Maßen entspricht, beginnen Sie damit den Rand der Tasche zu häkeln. Hierfür häkeln Sie nun einfach weiter Runde um Runde mit der Filzwolle mit dem Unterschied, dass Sie nun keine Maschen mehr zunehmen. Dadurch wölbt sich der Boden nach unten und die Form der Tasche entsteht ganz von selbst. Häkeln Sie nun einfach weiter, bis die Tasche die gewünschte Höhe erlangt hat.
  6. Wenn die letzte Runde vollendet ist, können Sie direkt den Träger der Tasche häkeln. Diesen können Sie je nach Belieben breit häkeln. Beachten Sie, dass Sie nun nicht mehr in Runden arbeiten können, sondern nach jeder Reihe wenden müssen bevor Sie die nächste Reihe aus Filzwolle häkeln.
  7. Ist der Henkel lang genug, wird er einfach auf der gegenüberliegenden Seite festgenäht oder angehäkelt.
  8. Vernähen Sie zum Schluss alle losen Fäden gut. Hierfür können Sie die Häkelnadel zur Hilfe nehmen, oder das Fadenende an eine geschlossene Sicherheitsnadel knoten und ihn damit vernähen.
  9. Zum Schluss kommt die Tasche noch in die Waschmaschine und wird dort verfilzt.

Viel Spaß mit Ihrer Filztasche!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos